Episode VII: Warum Abrams das Drehbuch wirklich übernommen hat

Episode VII FanposterUrsprünglich hatte Oscargewinner Michael Arndt (Little Miss Sunshine) eine Drehbuchfassung erarbeitet, doch Regisseur J.J. Abrams hat das Script selbst in die Hand genommen. Lawrence Kasdan, der die Drehbücher zu Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter geschrieben hat, arbeitet mit, obwohl er eigentlich nur als Berater vorgesehen war.

Der Newsdienst Hollywood Reporter enthüllt nun die wahren Gründe für diesen Schachzug. Offiziell hieß es, dass Arndt aufgrund von anderen Verpflichtungen nicht weiter an Star Wars mitarbeiten kann.

Doch gab es hinter den Kulissen Meinungsverschiedenheiten zwischen Arndt und Abrams, auf welche Charaktere letztendlich der Schwerpunkt gelegt werden soll. Arndt wollte die Nachkommen von Luke Skywalker (Mark Hamill), Han Solo (Harrison Ford) und Leia (Carrie Fisher) in den Mittelpunkt der neuen Trilogie rücken.

Abrams sah das allerdings anders. Er möchte in Episode VII lieber das klassische Trio im Zentrum des Geschehens sehen. Die Kinder und Enkel hätten kleinere Rollen, würden jedoch in den Episoden VIII und IX zunehmend wichtiger.

Mit diesem Ziel arbeitet der Regisseur nun zusammen mit Lawrence Kasdan seit geraumer Zeit am Drehbuch. Einige von Arndts Charakteren sind bereits verschwunden, neue sind entstanden.

George Lucas war angeblich auch in die Diskussion involviert, hat jedoch zugunsten Abrams und Produzentin Kathleen Kennedy nachgegeben.

Neues gibt es auch von der Castingcouch. Michael Fassbender (X-Men, Prometheus) und Hugo Weaving (Matrix, Der Herr der Ringe) sind angeblich für Rollen im Gespräch. Letzterer wird mit einer Rolle als Kommandant des Imperiums in Verbindung gebracht.

Star Wars Blooper Reel

Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung Poster
Originaltitel:
Star Wars - Episode I: The Phantom Menace
Kinostart:
19.08.99
Laufzeit:
133 min
Regie:
George Lucas
Drehbuch:
George Lucas
Darsteller:
Liam Neeson, Ewan McGregor, Natalie Portman, Jake Lloyd, Pernilla August, Frank Oz (Originalstimme)
Rund ein Vierteljahrhundert vor den Ereignissen der originalen "Star Wars"-Trilogie ist die Welt der gigantischen galaktischen Republik noch in Ordnung. Zumindest, bis die machthungrige Handelsföderation mit dem dunklen Sith-Lord paktiert und eine Handelsblockade um den friedlichen Planeten Naboo errichtet. Die Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi werden entsandt, um die Streitigkeiten zu schlichten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.