Terminator Genesis: Schwarzenegger spricht über das Prequel

Im April beginnen die Dreharbeiten für den nächsten Terminator-Film, der dem Franchise neues Leben einhauchen und der erste Teil einer neuen, eigenständigen Trilogie werden soll.

Auch Arnold Schwarzenegger wird in Genesis mitspielen. Sein letzter Auftritt als Terminator war 2003 in Terminator 3: Aufstand der Maschinen.

Auf einem Fan-Treffen im amerikanischen Columbus sprach der Schauspieler über den Film.

"Wir beginnen Mitte oder Ende April mit den Dreharbeiten und die werden vier oder viereinhalb Monate andauern. Wir drehen hauptsächlich in New Orleans, aber auch ein wenig in San Francisco und Los Angeles.

Ich freue mich sehr darauf. Als sie den letzten Terminator-Film gemacht haben, war ich Gouveneur von Kalifornien und konnte nicht dabei sein. Aber nun bin ich zurück und freue mich, dass sie mich für den Film haben wollen. Das Drehbuch ist fantastisch."

Jason Clarke (Planet der Affen: Revolution), Emilia Clarke (Game of Thrones) und Jai Courtney (Jack Reacher) spielen die Hauptrollen. Alan Taylor (Game of Thrones, Thor 2) übernimmt die Regie. Gerüchte zur Handlung des Film lassen sich hier nachlesen.

Der Kinostart für Terminator Genesis ist für den 01. Juli 2015 vorgesehen.

Teaser Poster zu Terminator Genisys
Originaltitel:
Terminator: Genisys
Kinostart:
09.07.15
Regie:
Alan Taylor
Drehbuch:
Patrick Lussier
Darsteller:
Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney
Der fünfte Teil der Terminator-Filmreihe soll nicht nur der Auftakt einer neuen Trilogie werden, sondern dem Franchise auch wieder zu altem Ruhm verhelfen. Die Handlung des Films spielt sich einmal quer durch den ersten Terminator-Teil von James Cameron aus dem Jahr 1984 und betrachtet die Geschehnisse teilweise aus einem anderen Blickwinkel.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.