Aquaman: James Wan für die Regie im Gespräch

James Wan ist im Gespräch, um die Regie für den geplanten Solo-Film von DCs Aquaman zu übernehmen. Nach dem sensationellen Erfolg mit Fast & Furious 7 wäre der Regisseur damit direkt auf dem Weg ins nächste Franchise. Für die Comicverfilmung mit Jason Momoa in der titelgebenden Hauptrolle finden zur Zeit Gespräche zwischen Regisseur und Studio statt, wobei der Erfolg von Fast & Furious 7 die Chancen von Wan nicht schmälern dürfte.

Aquaman wird seinen ersten Auftritt im kommenden Jahr in Batman V Superman: Dawn of Justice haben. Das erste Soloabenteuer ist aktuell für den Juli 2018 vorgesehen. Sollte Wan die Aufgabe des Regisseurs übernehmen, könnte er womöglich auf zwei Drehbücher zurückgreifen. So lässt DC zurzeit gleich zwei Skripte parallel schreiben. Will Beall (Gangster Squad) und Kurt Johnstad (300: Rise of an Empire) arbeiten jeweils an einer eigenen Version des Films.

Aquaman
Originaltitel:
Aquaman
Kinostart:
20.12.18
Regie:
James Wan
Drehbuch:
Will Beall, David Leslie Johnson, Kurt Johnstad
Darsteller:
Jason Momoa (Aquaman), Amber Herd (Mera), Patrick Wilson (Orm), Willem Dafoe (Vulko)
Jason Momoa ist Aquaman, der König von Atlantis.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.