The Legend of Conan: Ist der Film der Start zu einem Cinematic-Universe?

Der geplante neue Conan-Film mit Arnold Schwarzenegger The Legend of Conan könnte nicht der letzte Kino-Abenteuer aus Robert E. Howards Welt sein. Während die Produktion des Films aktuell auf die anstehenden Dreharbeiten zusteuert, wurde bekannt, dass Produzent Frederik Malmberg sich die Rechte an Howards vollständigen Werken sichern konnte. Malmberg, der unter anderem auch den Conan-Reboot mit Jason Momoa produzierte, soll dafür rund 7,5 Millionen Dollar gezahlt haben.

In einem Interview bestätigte der Produzent, dass der Kauf auch mit einem Blick auf die Erfolg Marvels getätigt wurde. Umfangreiche Welten mit einer Vielzahl an Charakteren gebe es nur wenige und man plane bei Conan in jedem Falle langfristig. Bei Erfolg von The Legend of Conan kann man mit großer Wahrscheinlichkeit damit rechnen, dass es zu weiteren Filmen und womöglich auch TV-Serien kommt. Das gekaufte Rechtepaket umfasst Hunderte von Charakteren, zu denen auch Kull der Eroberer and Solomon Kane gehören. Beide Figuren hatten bereits schon einmal Auftritte im Kino.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.