Gamera

Gamera: Rebirth - Netflix kündigt Anime-Film zum Kaiju an

gamera_rebirth_netflix.jpg

gamera_rebirth_netflix

Konkurrenz belebt das Geschäft und so erwachte einst mit Gamera ein weiteres Kaiju in Japan, das sich zum Verteidiger der Menschheit entwickelte. Ebenso wie sein Vorbild Godzilla soll nun auch zur Riesenschildkröte ein Film beim Streamingdienst Netflix entstehen. Ein erster Teaser gibt dazu einen kurzen Einblick in das Projekt.

Weitere Details zum Film liegen derzeit nicht vor, sodass noch keine Infos zum Inhalt, dem Cast beziehungsweise den Sprechern und dem produzierenden Studio gesagt werden kann. Mit Kinema Citrus (Made in AbyssStar Wars: Visions) hätte man jedoch bereits eine Haus-eigene Anime-Schmiede im Kadokawa-Verlag, dem Rechteinhaber des Kaijus.

Dabei sollen die Arbeiten zum Projekt bereits seit rund zwei Jahren laufen. Dies wurde durch einen Kommentar von Regisseur Shusuke Kaneko (Heisei-Gamera-Trilogie) bestätigt, der sich bereits 2021 mit einem eigenen Vorschlag für ein neues Gamera-Projekt an Kadokawa wandte. 

Die Feuerbälle-spuckende und fliegende Riesenschildkröte Gamera feierte 1965 in Gamera – Frankensteins Monster aus dem Eis ihr Debüt. Doch im Gegensatz zu seinem Echsenvorbild fungiert Gamera als Beschützer der Menschheit und konnte in den neueren Film sogar telepathisch mit einem Menschen kommunizieren. Insgesamt erschienen zwölf Filme, wovon der letzte Gamera the Brave 2006 veröffentlicht wurde. Aushängeschild der Reihe ist jedoch die Heisei-Gamera-Trilogie (Gamera - Guardian of the Universe, Gamera 2 - Attack of the Legion, Gamera 3 - Revenge of Iris), welche unter den Fans als Meilenstein unter den Monsterfilmen angesehen wird. Zuletzt sollte zum 50. Geburtstag im Jahr 2015 ein neuer Film erscheinen, der allerdings auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

【特報映像】『GAMERA -Rebirth-』ガメラ、復活ーー。

Subscribe to RSS - Gamera