Kaos

Kaos: Jeff Goldblum ersetzt Hugh Grant als Zeus in der Netflix-Serie

In der kommenden Netflix-Serie Kaos sollte eigentlich Hugh Grant in die Rolle des Götterkönigs Zeus schlüpfen. Da Grant aufgrund von Terminproblemen dem Projekt nun aber absagen musste, waren die Macher gezwungen, einen Ersatz zu finden. Mit Jeff Goldblum konnten sie nun einen weiteren namhaften Darsteller für die Rolle verpflichten. Goldblum ist aktuell auch im Kino in Jurassic World: Ein neues Zeitalter zu sehen, wo er die Rolle des Dr. Ian Malcolm spielt.

Trotz der Tatsache, dass die schwarzhumorige Serie sich um die griechischen Götter dreht, wird sie nicht in der Antike, sondern in der Gegenwart spielen. Im Mittelpunkt der Handlung steht der unsterbliche und allmächtige Göttervater Zeus, der eines Tages Falten an sich entdeckt. Daraufhin begibt er sich auf einen paranoiden und gefährlichen Pfad, da er überzeugt ist, dass sein Untergang bevorsteht.

Dies wirkt sich bald auch auf die anderen Götter aus. So sorgen die Taten von Zeus dafür, dass auch Hera, die Königin der Götter sich gezwungen sieht, aktiv zu werden, während Zeus' rebellischer Sohn Dionysus sich ebenfalls auf einem Kollisionskurs mit seinem Vater befindet. Zeus' Bruder Hades hat währenddessen damit zu kämpfen, dass er zunehmend die Kontrolle über die Unterwelt verliert, da die Zahl der Toten, die auf den Einlass warten, immer größer wird. Nur Poseidon scheint relativ unbeeindruckt von den Geschehnissen um in herum. Den Gott des Meeres interessiert lediglich die Größe seiner Jacht und wo die nächste Party stattfindet.

Die Dreharbeiten zu Kaos sollen noch in diesem Sommer beginnen. Der Release dürfte im kommenden Jahr bei Netflix erfolgen.

Kaos: Hugh Grant spielt Zeus in der Netflix-Serie

Hugh Grant wird für Netflix zum griechischen Gott. Wie Deadline berichtet, übernimmt Grant in der kommenden Serie Kaos die Rolle des Göttervater Zeus. Darüber hinaus gehören David Thewlis, Janet McTeer, Nabhaan Rizwan und Cliff Curtis zum Cast, die als Hades, Hera, Dionysus und Poseidon zu sehen sein werden. Weitere Rollen spielen zudem Aurora Perrineau, Killian Scott, Misia Butler, Leila Farzad, Billie Piper, Rakie Ayola und Stanley Tow.

Trotz der Tatsache, dass die schwarzhumorige Serie sich um die griechischen Götter dreht, wird sie nicht in der Antike, sondern in der Gegenwart spielen. Im Mittelpunkt der Handlung steht der unsterbliche und allmächtige Göttervater Zeus, der eines Tages Falten an sich entdeckt. Daraufhin begibt er sich auf einen paranoiden und gefährlichen Pfad, da er überzeugt ist, dass sein Untergang bevorsteht.

Dies wirkt sich bald auch auf die anderen Götter aus. So sorgen die Taten von Zeus dafür, dass auch Hera, die Königin der Götter sich gezwungen sieht, aktiv zu werden, während Zeus' rebellischer Sohn Dionysus sich ebenfalls auf einem Kollisionskurs mit seinem Vater befindet. Zeus' Bruder Hades hat währenddessen damit zu kämpfen, dass er zunehmend die Kontrolle über die Unterwelt verliert, da die Zahl der Toten, die auf den Einlass warten, immer größer wird. Nur Poseidon scheint relativ unbeeindruckt von den Geschehnissen um in herum. Den Gott des Meeres interessiert lediglich die Größe seiner Jacht und wo die nächste Party stattfindet.

Die Dreharbeiten zu Kaos sollen noch in diesem Sommer beginnen. Der Release dürfte im kommenden Jahr bei Netflix erfolgen.

Griechische Mythologie modern interpretiert: Netflix bestellt neue Serie Kaos

Mit The End of the F***ing World gelang Charlie Covell ein starkes Debut bei Netflix. Nun bestellte der Streaminganbieter eine Fantasy-Serie von der Britin: Kaos.

In vorerst zehn einstündigen Episoden sollen bekannte alte griechische Mythen und Sagen neu interpretiert in die Gegenwart geholt werden. Dabei werden Themen wie Gleichberechtigung, Macht und das Leben in der Unterwelt beleuchtet.

Charlie Covell entwickelt und schreibt die Serie selbst. Noch ist nicht bekannt, wer in Kaos zu sehen sein wird oder für wann eine erste Ausstrahlung geplant ist.

Subscribe to RSS - Kaos