Doctor Who

Doctor Who: Chris Chibnall über die 11. Staffel

Nicht mehr lange, dann startet nach längerer Pause endlich die elfte Staffel von Doctor Who. In einem Artikel für das britische Wochenmagazin Radio Times äußerte sich Showrunner Chris Chibnall selbst zu Wort. Er verfasste dreizehn Punkte, was man von den neuen Episoden erwarten kann. Zusammengefasst:

  1. Man muss absolut nichts über den Doctor wissen. Es ist ein idealer Einstieg für Neulinge ins Whoniverse.
  2. Jede Episode ist ein neues, in sich geschlossenes Abenteuer.
  3. Chibnall ist von Bradley Walsh schon lange begeistert und freut sich über die erneute Zusammenarbeit.
  4. Zusammen mit dem im britischen Mediengeschäft alteingesessenen Walsh bilden die beiden Jungschauspieler Mandip Gill und Tosin Cole das neue Tardis-Team.
  5. Monster sind zu erwarten. The Doctor wird wieder Probleme lösen, Monster bekämpfen und über Mysterien staunen - wie immer also.
  6. The Doctor ist jetzt in einer weiblichen Regeneration und bleibt dieser merkwürdige, lustige, spannende, gegensätzliche, aufregende Charakter.
  7. Wie auf vielen anderen Ebenen wurde auch bei der Titelmusik etwas Neues auf Basis des Alten erschaffen: Segun Akinola hat sich von Delia Derbyshires Original von 1963 für das neue Theme inspirieren lassen.
  8. Die verschwundene Tardis bleibt vorerst ein Mysterium. Wie bei der Regeneration von Twelve zu Thirteen bereits zu sehen war, verunfallt und explodiert die Tardis. Chibnall lässt vage offen, ob zeitnah rausgefunden wird, was mit ihr passiert ist.
  9. Nicht nur die Schauspieler sind neu, auch hinter der Kamera kam es zu vielen Wechseln, unter anderen im Autorenteam mit Malorie Blackman, Vinay Patel, Pete McTighe, Ed Hyme und Joy Wilkonson.
  10. Nicht mehr am Samstagabend auf den Doctor warten, der neue Sendeplatz ist am Sonntag.
  11. Die Geheimnisse um die neue Staffel wurden gut gehütet. Jetzt kurz vor beginnener Ausstrahlung sind alle aufgeregt, sie endlich bald mit der Welt teilen zu können.
  12. Eine der großen Freuden bei der Arbeit mit Doctor Who und immer neuen Geschichten für jede Episode ist, dass man mit vielen wundervollen Gastschauspielern zu tun bekommt. Alleine in den ersten Folgen sind Sharon Clarke, Shaun Dooley, Art Malik und Susan Lynch zu sehen.  
  13. Für Chibnall ist Doctor Who sein Traumjob, der sogar noch mehr Spaß macht, als er sich immer vorgestellt hat. Er darf Abenteuer für einen Charakter schreiben, den er schon seit seiner Kindheit geliebt hat. Und manchmal wird sogar etwas in die Luft gejagt.

Chibnall hat die Verantwortung für Doctor Who zum Ende des letztjährigen Weihnachtsspecials die Serie vom langjährigen Showrunner Steven Moffat übernommen. Mit zahlreichen zusätzlichen Wechseln hinter und vor der Kamera, vor allem mit Jodie Whittaker als Nachfolge von Peter Capaldi und erster weiblicher Doctor, bricht für die Serie eine neue Ära an.

Am 7. Oktober beginnt die Ausstrahlung der elften Staffel, die zehn je einstündige Episoden umfasst.

Doctor Who: Series 11 Trailer #2

Doctor Who: Neuer Trailer zur 11. Staffel

Der Start der 11. Staffel von Doctor Who rückt immer näher. Grund genug für die BBC einen neuen Trailer zu den neuen Folgen zu veröffentlichen. Ihre Premiere feiert die 11. Staffel am 7. Oktober. Produziert wurden insgesamt zehn reguläre Folgen sowie das traditionelle Weihnachtsspecial.

In der neuen Staffel bekommt The Doctor diesmal nicht nur eine Companion, sondern direkt wieder ein ganzes Tardis-Team als Begleiter - aber dennoch steht sie natürlich, wie auch im neuen Trailer, im Mittelpunkt.

Jodie Whittaker trat zum Ende des letzten Weihnachtsspecials die Nachfolge von Peter Capaldi als Doctor an. Die kreative Verantwortung für die Serie trägt seit Produktionsbeginn der neuen Staffel Chris Chibnall (Broadchurch), der die Aufgabe vom langjährigen Showrunner Steven Moffat übernahm.

Neben Whittaker sind Bradley Walsh (Law & Order: UK), Tosin Cole (Hollyoaks) und Mandip Gill (Love, Lies and Records) neuer fester Bestandteil im Cast. Jamie Childs, Sallie Aprahamian (The Lakes, Teachers), Jennifer Perrott (The Ravens, Gentleman Jack) sowie Mark Tonderai (Lucifer, Gotham, Black Lightning) führten Regie nach den Drehbüchern von Malorie Blackman (Himmel und Hölle/Noughts & Crosses), Ed Hime (Skins), Vinay Patel (Murdered by my Father), Pete McTighe (Wentworth) und Joy Wilkinson (The Life and Adventures of Nick Nickleby).

Doctor Who: Series 11 Trailer #2

Doctor Who: Neuer Teaser zum baldigen Start der 11. Staffel

Kurz nach Bekanntgabe, wann die neuen Episoden ausgestrahlt werden, veröffentlicht die BBC auch einen neuen kurzen Teaser zum baldigen Start der elften Staffel Doctor Who.

Zwar bekommt The Doctor diesmal nicht nur eine Companion, sondern direkt wieder ein ganzes Tardis-Team als Begleiter - aber dennoch steht sie natürlich, wie auch im neuen Teaser, im Mittelpunkt.

Jodie Whittaker trat zum Ende des letzten Weihnachtsspecils die Nachfolge von Peter Capaldi als Doctor an. Die kreative Verantwortung für die Serie trägt seit Produktionsbeginn der neuen Staffel Chris Chibnall (Broadchurch), der die Aufgabe vom langjährigen Showrunner Steven Moffat übernahm.

Neben Whittaker sind Bradley Walsh (Law & Order: UK), Tosin Cole (Hollyoaks) und Mandip Gill (Love, Lies and Records) neuer fester Bestandteil im Cast. Jamie Childs, Sallie Aprahamian (The Lakes, Teachers), Jennifer Perrott (The Ravens, Gentleman Jack) sowie Mark Tonderai (Lucifer, Gotham, Black Lightning) führten Regie nach den Drehbüchern von Malorie Blackman (Himmel und Hölle/Noughts & Crosses), Ed Hime (Skins), Vinay Patel (Murdered by my Father), Pete McTighe (Wentworth) und Joy Wilkinson (The Life and Adventures of Nick Nickleby).

Doctor Who startet am 7. Oktober wieder bei der BBC. Die 11. Staffel umfasst zehn reguläre Episoden mit je einstündiger Laufzeit und das traditionelle Weihnachtsspecial.

Doctor Who: Series 11 | Release Date Trailer

Doctor Who: BBC verkündet Startdatum der 11. Staffel

Schon bald fliegt die Tardis wieder durch Raum, Zeit und über die Bildschirme. Wie es für die BBC nicht unüblich ist, hat sie nun das genaue Startdatum erst relativ zeitnah zur Ausstrahlung verkündet: Am 7. Oktober feiert die 11. Staffel Doctor Who Premiere.

Zum Ende des letzten Weihnachtsspecials übernahm Jodie Whittaker die Nachfolge als Doctor von Peter Capaldi. Auch der langjährige Showrunner Steven Moffat verabschiedete sich und übergab an Chris Chibnall (Broadchurch).

Whittaker bekommt als dreizehnter Doctor nicht nur eine Companion, sondern gleich mehrere an die Seite. So bilden Bradley Walsh als Graham, Tosin Cole als Ryan und Mandip Gill als Yasmin zusammen das neue Tardis-Team.

Für die Umsetzung stellte Chibnall ein diverses Team zusammen: Jamie Childs, Sallie Aprahamian (The Lakes, Teachers), Jennifer Perrott (The Ravens, Gentleman Jack) sowie Mark Tonderai (Lucifer, Gotham, Black Lightning) führten Regie nach den Drehbüchern von Malorie Blackman (Himmel und Hölle/Noughts & Crosses), Ed Hime (Skins), Vinay Patel (Murdered by my Father), Pete McTighe (Wentworth) und Joy Wilkinson (The Life and Adventures of Nick Nickleby).

Die 11. Staffel umfasst zehn reguläre Episoden mit je einstündiger Laufzeit und das traditionelle Weihnachtsspecial.

Doctor Who: Series 11 Trailer

Doctor Who: Deutsche Free-TV-Premiere der 10. Staffel

Der ARD-Spartenkanal One ist nach wie vor feste Heimat für deutschsprachige Fans von Doctor Who. Während heute Abend ab 20.15 Uhr die beiden Weihnachtsfolgen "Besuch bei River Song" und "Die Rückkehr von Doctor Mysterio" gezeigt werden, gibt es ab nächster Woche immer dienstags die zehnte Staffel in Doppelfolgen als deutsche Free-TV-Premiere.

In "Besuch bei River Song" trifft der Doctor unerwartet wieder auf seine Frau, die ihn in seiner neuen Regeneration allerdings nicht direkt erkennt. 2015 ging man noch davon aus, dass Matt Lucas lediglich als Gaststar einen Auftritt hat, jedoch blieb er auch im nächsten Weihnachtsspecial als auch der zehnten Staffel erhalten und wurde zum festen Companion des Doctors.

In "The Return of Doctor Mysterio" trifft der Doctor auf einen Superhelden namens Grant. Zusammen mit einer investigativen Journalistin muss das Tardis-Team das winterliche New York vor einer tödlichen Bedrohung durch Außerirdische retten.

Die zehnte Staffel schlägt neue Töne an und zeigt Peter Capaldis Doctor noch einmal von einer anderen Seite. Mit der Einführung von der neuen Companion Bill, und ihr von vielen Fragen begleitetes Kennenlernen des Doctors und der Tardis, bietet sich auch als Einstiegspunkt für Neulinge an.

Es war die letzte Staffel mit Peter Capaldi als Doctor und Steven Moffat als Showrunner. Die elfte Staffel mit Jodie Whittaker als Doctor und Chris Chibnall (Broadchurch) als Showrunner soll im Herbstprogramm der BBC starten. 

Ähnlich wie mit Staffel 10 werden auch die neuen Folgen vermutlich wieder von Fox zeitnah in Deutschland gezeigt und zu einem späteren Zeitpunkt von One im Free-TV.

DOCTOR WHO Staffel 10 Trailer German Deutsch (2018)

The Husbands of River Song Trailer | Christmas Special 2015 | Doctor Who

The Return Of Doctor Mysterio Trailer | Christmas Special 2016 | Doctor Who

Doctor Who: BBC verkündet Autoren und Regisseure der 11. Staffel

Wenn im Herbst nach langer Pause endlich wieder die Tardis durch Raum, Zeit und über die Bildschirme rauscht, hat sich bei Doctor Who im Hintergrund so einiges getan. Mit Jodie Whittaker vor der Kamera als neuer Doctor gab es auch dahinter Wechsel - allen voran mit der Übergabe des Showrunner-Postens an Chris Chibnall (Broadchurch).

Nun verriet die BBC auch, wer bei der mittlerweile elften Staffel als Regisseure und Drehbuchautoren mitwirken:
Den Auftakt macht Jamie Childs, von dem bereits der kurze Enthüllungs-Clip zur Vorstellung von Whittaker als dreizehnten Doctor stammt. Er und seine Kolleginnen Sallie Aprahamian (The Lakes, Teachers), Jennifer Perrott (The Ravens, Gentleman Jack) sowie Mark Tonderai (Lucifer, Gotham, Black Lightning) führten Regie nach den Drehbüchern von Malorie Blackman (Himmel und Hölle/Noughts & Crosses), Ed Hime (Skins), Vinay Patel (Murdered by my Father), Pete McTighe (Wentworth) und Joy Wilkinson (The Life and Adventures of Nick Nickleby). Chibnall ist mit seinem Team sehr zufrieden:

"Sie haben alle einen unterschiedlichen Hintergrund, Geschmack und Stil, aber eins haben alle gemein: sie sind fantastische Menschen und brilliant in ihrem Job - und sie lieben Doctor Who. Jeder von ihnen hat weit über das übliche Maß hinaus daran gearbeitet, damit die Zuschauer dieses Jahr etwas sehr besonderes zu sehen bekommen."

Laut Chibnall ist die kommende Staffel der ideale Einstiegspunkt für Neulinge, die nicht gleich mit allen alten Folgen voll in die lange Geschichte der Serie eintauchen wollen. Whittaker bekommt als dreizehnter Doctor nicht nur eine Companion, sondern gleich mehrere an die Seite. Bradley Walsh als Graham, Tosin Cole als Ryan und Mandip Gill als Yasmin bilden zusammen das neue Tardis-Team. 

Neben zehn einstündigen Episoden wird es natürlich auch wieder eine Sonderfolge zu Weihnachten geben.

Doctor Who: Series 11 Trailer

Das Universum ruft: Erster Trailer und Infos zur 11. Staffel von Doctor Who

Die BBC umwirbt seit geraumer Zeit verstärkt auch den US-Markt. Dennoch ist es ein ziemliches Statement, ausgerechnet bei so einer Flaggschiff-Serie wie Doctor Who den ersten großen offiziellen Auftritt der neuen Crew und den ersten Trailer zur elften Staffel in den USA zu haben.

Heute Abend präsentierten sich die Hauptdarsteller rund um den neuen Showrunner Chris Chibnall im Who-Panel auf der San Diego Comic-Con und hatten wie erwartet auch das erstmal gezeigte frische Footage im Gepäck. Schon das Eingangsvideo, das den Auftritt von Jodie Whittaker einleitet, sorgte gut für Stimmung.

Whittaker bekommt als dreizehnter Doctor nicht nur eine Companion, sondern gleich mehrere an die Seite. So bilden Bradley Walsh als Graham, Tosin Cole als Ryan und Mandip Gill als Yasmin zusammen das neue Tardis-Team. Zum Ende des letzten Weihnachtsspecials übernahm Jodie Whittaker die Nachfolge als Doctor von Peter Capaldi. Wie es sich gehört, bekommt sie auch einen eigenen Sonic Screwdriver. Der ist im Trailer eher flüchtig zu sehen, wird dafür aber auf einem neuen Promobild gezeigt und ist auch schon als Spielzeug im BBC-Shop (derzeit nur auf der SDCC selbst) zu haben. 


Auch der langjährige Showrunner Steven Moffat verabschiedete sich und übergab an Chris Chibnall (Broadchurch). Dieser erwähnte während des Panels, dass die kommende Staffel ein idealer Einstiegspunkt für Neulinge wäre, die nicht gleich voll in die lange Geschichte der Serie eintauchen wollen.

Chibnall verspricht jede Menge neue Monster, die durch eine ausgewogene Mischung aus digitalen Effekten und Maskenbildnerkunst entstehen. Jedoch muss man auf die Daleks, ebenso wie auf Torchwood, zumindest für "dieses Jahr" verzichten.

All die Monate habe man unter absoluter Geheimhaltung arbeiten müssen. So sei der gemeinsame Auftritt auf der Comic-Con eine Art sehnsüchtig erwartetes Coming-Out. Gerade weil bei der langjährigen Kultserie gerade so einiges im Umbruch ist, sind die Fans besonders an allen möglichen Neuigkeiten interessiert, was natürlich auch einen enormen Druck aufbaut.

Natürlich sind gerade auch an Jodie Whittaker als erster weiblicher Doctor die Erwartungen hoch - in mehrere Richtungen. Auch daher steht für sie zu Beginn nicht die düstere Seite des Charakters im Vordergrund:

"The Doctor ist eine feste Säule der Hoffnung. Sie strebt stets Heiterkeit und Inklusion an. Für meinen Teil bedarf der Doctor erstmal sehr viel Energie. Jede Menge kindliches Staunen, dabei durchaus auch zappelig vor Ungeduld und Freude."

Nach einem Jahr Pause startet die mittlerweile elfte Staffel im Herbstprogramm der BBC. Neben zehn einstündigen Episoden wird es natürlich auch wieder eine Sonderfolge zu Weihnachten von Doctor Who geben.

Doctor Who: Series 11 Trailer

San Diego Comic-Con 2018: Überblick über die wichtigsten Panels am Donnerstag

Es ist wieder soweit: Heute startet die San Diego Comic-Con, die größte Comic-Messe der Welt. In den kommenden Tagen dürften wir einige Teaser, Trailer und Ankündigungen erwarten. Um den Überblick zu behalten, geben wir euch tageweise einen Überblick über die Programmhighlights des jeweiligen Tages. In Klammern findet ihr die Zeitangaben für die mitteleuropäische Zeit.

Donnerstag, 19. Juli 2018

10.30 Uhr (19.30 Uhr), 20th Century Fox, The Predator

An dem Panel nehmen Regisseur Shane Black sowie die Darsteller Olivia Munn, Sterling K. Brown, Keegan-Michael Key, Trevante Rhodes, Jake Busey, Yvonne Strahovski, Thomas Jane und Augusto Aguiliera teil.

11.15 Uhr (20.15 Uhr), Charmed Exclusive Screening and Panel

Zusammen mit den Darstellern Melonie Diaz, Sarah Jeffery, Madeleine Mantock und Rupert Evans sowie den Produzenten Jennie Snyder Urman, Jessica O'Toole und Amy Rardin gibt es einen Sneak Peek auf Episode 1 gefolgt von einer Fragerunde.

11.45 Uhr (20.25 Uhr), Doctor Who: BBC America's Official Panel

Jodie Whittaker als Doctor Nummer 13 ist mit von der Partie ebenso wie Tosin Cole und Mandip Gill. Auch mit dabei wird der neue Showrunner Chris Chibnall sein.

12.15 Uhr (21.15 Uhr) Tell Me A Story

Für das neueste Projekt von Kevin Williamson werden neben dem Serienschöpfer selbst auch die Hauptdarsteller Paul Wesley und James Wolk dabei sein. Sie haben einen Sneak Peek im Gepäck und stellen sich danach einer Fragerunde.

15.00 Uhr (00.00 Uhr), Nightflyers

Auch wenn Game of Thrones dieses Jahr nicht vertreten ist - George R.R. Martin sollte vermutlich dennoch auf der SDCC auftauchen. Denn mit Eoin Macken, Gretchen Mol, David Ajala, Jodie Turner-Smith und Angus Sampson sind die Darsteller von Nightflyers da.

18.00 Uhr (03.00 Uhr), Netflix' Marvel's Iron Fist

Wer genau von den Darstellern an dem Panel teilnehmen wird, soll eine Überraschung werden. Sicher ist, dass es einen Ausblick auf Staffel 2 der Serie geben wird. 

Doctor Who: Neuer Teaser zu Staffel 11

Prominent in der Halbzeitpause des WM-Endspiels präsentierte die BBC einen neuen Teaser zur elften Staffel von Doctor Who. Zwar wird noch kein tatsächlicher Inhalt der neuen Episoden gezeigt, der kurze Clip soll jedoch Lust machen auf das frische Tardis-Team.

Zum Ende des letzten Weihnachtsspecials übernahm Jodie Whittaker die Nachfolge als Doctor von Peter Capaldi. Auch der langjährige Showrunner Steven Moffat verabschiedete sich und übergibt an Chris Chibnall (Broadchurch).

Whittaker bekommt als dreizehnter Doctor nicht nur eine Companion, sondern gleich mehrere an die Seite. So bilden Bradley Walsh als Graham, Tosin Cole als Ryan und Mandip Gill als Yasmin zusammen das neue Tardis-Team.

Zum Ende des kurzen Teasers wird die neue Staffel mit "Coming Soon" angekündigt, was bei der BBC jedoch einen recht großen zeitlichen Spielraum umfassen kann. Vermutet wird die Ausstrahlung der neuen Folgen im Herbstprogramm. Anders als mit bisher 12 bzw. 13 Episoden mit je knapp 45 Minuten Laufzeit, soll die elfte Staffel nur noch zehn einstündige Folgen haben.

Der komplette Hauptcast wird nächste Woche in einem eigenen Panel auf der San Diego Comic-Con vorgestellt. Erwartet wird hier zudem die Bekanntgabe eines genauen Startdatums und eventuell ein erster Trailer.

 

Doctor Who: Series 11 Teaser

Doctor Who: BBC reicht Klage nach Leak zu Jodie Whittaker als 13. Doctor ein

Ende Juni tauchte im Netz ein Leak zu Jodie Whittaker als 13. Doctor in Doctor Who auf. Ein Clip auf Twitter zeigte die ersten Szenen mit ihr in ihrer neuen Rolle. Zwar ließ die BBC diesen Leak schnell entfernen - jedoch wird es hier ein juristisches Nachspiel geben.

Denn die BBC zieht deswegen vor Gericht und hat entsprechend Klage eingereicht. Man hat Tapatalk, den Anbieter einer App, die den Zugang zu kompatiblen Foren komfortabler machen soll, eine Vorladung zum kalifornischen Bundesgericht zustellen lassen. 

Die BBC erhoffe sich mit der Klage, die Identität der Person, die den Leak ins Netz gebracht hat, zu enthüllen um so für eine Abschreckung weiterer Leaks zu sorgen.

Jodie Whittaker tritt bei Doctor Who die Nachfolge von Peter Capaldi an und ist die erste Frau, die die Rolle des Doctors verkörpert. Sie war erstmals im Weihnachtsspecial, bei der Regeneration von Zwölf auf Dreizehn zu sehen. 

Die Ausstrahlung der neuen Folgen wird für den Herbst diesen Jahres erwartet. Statt wie bisher 12 beziehungsweise 13 Episoden à knapp 45 Minuten soll die neue Staffel nur noch zehn Folgen umfassen, die dafür aber eine volle Stunde Laufzeit haben. 

Pages

Subscribe to RSS - Doctor Who