The Regulators

The Regulators: Das nächste Stephen-King-Werk soll verfilmt werden

Stephen King feiert nicht nur bald seinen 75. Geburtstag, sondern zählt aktuell immer noch zu den gefragtesten Horror-Autoren, sodass seine Werke nach wie vor häufig als Vorlagen für Filme und Serien dienen. Mit The Regulators, hierzulande unter dem Namen Regulator veröffentlicht, steht nun der nächste Roman davor, als Film nochmals adaptiert zu werden.

Veröffentlicht unter King’s Pseudonym Richard Bachmann, handelt der Western-Horror-Thriller von den Bewohnern der Poplar Street in Wenthworth in Ohio. In der eigentlich ruhigen Nachbarschaft bricht eines Tages Panik aus, als sich die Straße in eine Westernkulisse verwandelt und die Helden einer fiktiven Kinderserie die Kleinstadt in einen Ort des Grauens verwandeln.

Eine Besonderheit des Romans stellt dabei sein Gegenstück Desperation dar, der bereits 2006 verfilmt wurde. Dieser Roman erschien zeitgleich mit The Regulator und erzählt die gleiche Geschichte aus einer anderen Sichtweise. Dabei ergänzen sich beide Romane gegenseitig, obwohl die Handlung dann jeweils eine andere Richtung einschlägt.

Die Rechte an dem Stoff sicherte sich die in Los Angeles ansässige Bohemia Group (Prince Harming). Das Drehbuch stammt von George Cowan und soll von Stephen King gelobt worden sein, wie es in einer Erklärung gegenüber Deadline heißt:

"Ich bin hocherfreut, dass die aufregende Geschichte von The Regulators auf die Leinwand kommt. Das wird gut werden."

Weitere Details zur Produktion – Cast, Regisseur oder Startdatum – liegen aktuell noch nicht vor. Aktuell befinden sich derzeit über zehn weitere Produktionen, basierend aus Kings Werken in Produktion beziehungsweise in der Planung. Hierzu zählen unter anderem Brennen muss Salem, The Boogeyman, Todesmarsch sowie einer neuen Adaption zu Tommyknockers und einem Remake The Running Man alias Menschenjagd.

Subscribe to RSS - The Regulators