System Shock Reboot startet Kickstarter-Kampagne mit Demo

system_shock_3_shodan.jpg

System Shock 3 Shodan

Mitte März gab es erste Spielszenen aus dem Reboot des Spiele-Klassikers System Shock zu sehen. Gezeigt wurde eine relativ detailgetreue Nachbildung der ersten Minuten des First-Person-Shooters, dessen Original 1994 erschien. Danach wurde angekündigt, dass das Entwicklerstudio Nightdive eine Kickstarter-Kampagne starten wird, um 900.000 US-Dollar zur Fertigstellung des Reboots zu sammeln. Seit heute ist diese Kampagne nun online.

Begleitet wurde die Kampagne von einer spielbaren Demo, die sich alle, nicht nur Unterstützer der Kampagne, herunterladen können. Interessierte bekommen die Demo über Steam, Gog.com oder den Humble-Store. Gespielt werden kann der Abschnitt, welcher bereits im März gezeigt wurde.

Gleichzeitig offenbart die Kickstarter-Seite, dass Spieleveteran Chris Avellone das Projekt mit seinen Schreibkünsten unterstützen wird. Avellone hat bei Interplay an Fallout 2 und Planescape: Torment mitgearbeitet, das Studio Obsidian Entertainment mitgegründet, wo er Fallout: New Vegas betreut und gab vor kurzem bekannt, sich von Obsidian zurückzuziehen um andere Projekte zu unterstützen. Dazu gehört neben System Shock auch das auf der E3 angekündigte Prey.

Auch über das Spiel selbst gibt es neue Details: So wolle man sich laut der Kampagnenseite an eine Neuinterpretation des Klassikers wagen und nicht, wie das Wort Reboot nahelegt, eine eins-zu-eins-Umsetzung mit aufgehübschter Grafik programmieren.

Der Release ist für den Dezember 2017 geplant, es wäre aber keine Überraschung, wenn sich der Veröffentlichungstermin verschiebt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.