Neuerscheinungen: Der Krieg der Welten als Comic

krieg_der_welten.jpg

Der Krieg der Welten Comic

Letztes Jahr wäre H. G. Wells 150 Jahre alt geworden und Nächstes jährt sich die Veröffentlichung seines Romans Der Krieg der Welten zum 120. Mal. So wählen viele Verlag offenbar das Jahr dazwischen aus, um erneut Hörspiele und Lesungen des Buches zu veröffentlichen. Aber damit nicht genug: 2017 erscheinen bei Splitter gleich drei Alben, die auf Romanen von Wells basieren und bei Egmont erschien gerade eine weitere Graphic Novel seiner Geschichte rund die um Alieninvasion der Marsianer.

Den Anfang machen aber nicht die Marsbewohner auf Erdkurs, sondern Die Zeitmaschine. Bei Splitter tauchte der Zeitreisende schon im Album Sherlock Holmes und die Zeitreisenden auf. Im Juni erfolgt dort dann die Veröffentlichung einer klassischen Adaption des Romans von H. G. Wells.

Der Krieg der Welten folgt dann in zwei Teilen jeweils im August und Oktober. Bei allen drei Alben stammt die Umsetzung der Geschichte von Dobbs (Mister Hyde vs. Frankenstein). Für die Zeichnungen beim Krieg der Welten ist Vicente Cifuentes (Tuscher für verschiedene DC Titel) verantwortlich. Die Zeitmaschine setzt Mathieu Moreau (Nibiru: Das Blutgesetz) in Szene. Die H. G. Wells Reihe ist auf sechs Bände angelegt, so dass man sich auf drei weitere Comicadaptionen einstellen kann.

Wer so lange nicht mehr warten will, kann zu einer Graphic Novel des deutschen Zeichners Thilo Krapp greifen. Bereits im Januar ist seiner Comicversion von Der Krieg der Welten im Egmont Verlag erschienen. Ein Eindruck des Albums kann man auf der Homepage des Zeichners bekommen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.