Nightflyers: George R. R. Martins Science-Fiction-Geschichte geht in Serie

grrm-cutout.jpg

George R. R. Martin

Geschichten von George R. R. Martin bleiben auch nach Ende von Game of Thrones im TV präsent. Nachdem Syfy erstmal nur einen Pilotfilm zu Nightflyers in Auftrag gegeben hat, schickt der Sender den Stoff nun doch gleich in Serienproduktion.

Die Handlung basiert auf einer der Kurzgeschichten, die 1980 in einer Sammlung erschienen sind. Acht Wissenschaftler unternehmen eine Expedition ins All, um einen Weg zur Rettung der Erde zu finden. Sie sind in der "Nightflyer" unterwegs, einem hochmoderenen Raumschiff. Doch gerade das scheint eine Gefahr für die Forscher zu werden - die künstliche Intelligenz des Schiffes und der mysteriöse Kapitän haben ihre eigenen Pläne. Als einer der Wissenschaftler ermordet aufgefunden wird, bricht Angst unter der Besatzung aus. 

Syfy produziert über Universal Cable Productions zusammen mit Netflix, die die internationalen Rechte für die Ausstrahlung außerhalb der USA halten. Hauptdrehort der Serie soll Irland sein. 

Daniel Cerone (The Blacklist) fungiert als Showrunner, Jeff Buhler (The Midnight Meat Train) schreibt das Drehbuch. Bei der PIlotepisode wird Mike Cahill (I Origins) die Regie übernehmen. Als Produzent mit dabei ist Robert Jaffe, der schon die Verfilmung von 1987 produzierte.

In den Hauptrollen werden Gretchen Mol (Boardwalk Empire), Eoin Macken (The Night Shift), David Ajala (Fast & Furious 6), Sam Strike (EastEnders), Maya Eshet (Teen Wolf), Angus Sampson (Fargo), Jodie Turner-Smith (The Last Ship) und Brian F. O'Byrne (Million Dollar Baby) zu sehen sein.

Nightflyers (1987) trailer

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.