Cowboy Ninja Viking: Michelle MacLaren soll die Comicverfilmung inszenieren

cowboy_ninja_viking.jpg

Cowboy Ninja Viking

Die Comicadaption Cowboy Ninja Viking scheint endlich ihren Regisseur gefunden zu haben. Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat sich Universal die Dienste von Michelle MacLaren gesichert, um den Film zu inszenieren. MacLaren, die vor allem für TV-Serien wie Game of Thrones oder Breaking Bad bekannt ist, gibt mit der Comicverfilmung wahrscheinlich ihr Kinodebüt.

Cowboy Ninja Viking ist eine Graphic Novel und stammt aus der Feder von A.J. Lieberman mit Zeichnungen von Riley Rossmo. Erschienen im Image Verlag erzählt der Comic die Geschichte einer Spionageorganisation, welche Personen mit Multipler Persönlichkeitsstörung in Agenten verwandelt. Die sogenannten Triples verfügen über drei zusätzliche Persönlichkeiten, die alle unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Hauptcharakter Duncan kann dem Programm entfliehen und begibt sich auf Jagd nach dem Gründer der Organisation. Dabei nutzt er die Fähigkeiten seiner Persönlichkeiten (ein Cowboy, ein Ninja und ein Wikinger).

Die Hauptrolle des Films soll Chris Pratt (Guardians of the Galaxy) spielen. Das ursprüngliche Drehbuch stammt von Paul Wernick und Rhett Reese (Deadpool, Zombieland), die aktuelle Fassung wurde von Craig Mazin (Hangover 2) überarbeitet.

In die Kinos soll der Film im Juni 2019 kommen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.