Conan: Amazon entwickelt eine Serie zu Robert E. Howards Barbaren

conan_comic_darkhorse.jpg

Mit der kommenden Serien-Adaption von Der Herr der Ringe hat Amazon bereits einen ersten Anwärter auf das hart umkämpfte Erbe von Game of Thrones parat. Doch nachdem man sich zuletzt von einigen Nischenserien trennte, findet sich noch Platz für einen weiteren Bewerber, sodass man sich nun die Rechte an Conan sicherte.

Dabei handelt es sich um die gleichnamige Figur von Robert E. Howard, die bereits zwei Mal von Arnold Schwarzenegger verkörpert wurde und mit Jason Momoa als neuer Barbar ein Kino-Remake erhielt. Im Gegensatz zu den damaligen Kino-Abenteuern und der kurzlebigen Serie mit Ralf Moeller in der Hauptrolle soll sich die neueste Version des Stoffes enger an Howards Werken halten: In einer trügerischen und gefährlichen Welt durchstreift ein Stammeskrieger das Land, das ihn nur als geistlosen Wilden abstempelt. Dabei ist er nur auf der Suche nach einem Ort, der ihm den Sinn seines Daseins aufzeigt.

Die Idee stammt von Ryan J. Condal, dem Co-Schöpfer der Science-Fiction-Serie Colony,  seinem Kollegen Warren Littlefield (The Handmaid’s Tale) und Miguel Sapochnik, der, wie schon bei der Game of Thrones-Episode "Die Schlacht der Bastarde", die Regie übernehmen wird. Sowohl Condal als auch Sapochnik bekannten sich als  große Conan-Fans und zeigen sich sehr darum bemüht, mir ihrer Adaption der Vorlage gerecht zu werden.

Da sich alles noch in einem frühen Stadium befindet, gibt es derzeit noch kein Startdatum.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.