Die Dreharbeiten für die BBC-Adaption von Krieg der Welten haben begonnen

In drei Teilen will die englische BBC die Novelle Krieg der Welten von Science-Fiction-Autor H. G. Wells verfilmen. Die Dreharbeiten zur Mini-Serie haben kürzlich in Liverpool begonnen, wie die BBC meldet.

Der Krieg der Welten wurde bereits mehrmals verfilmt, allerdings nur selten im historischen Setting der Novelle: Am Vorabend der Jahrhundertwende fallen technologisch überlegene Außerirdische in das viktorianische England ein. George (Rafe Spall, u. A. BFG – Big Friendly Giant, Prometheus) und Amy (Eleanor Tomlinson, u. A. Jack and the Giants) wollen diese turbulenten Zeiten gemeinsam überleben.
Regie führt Craig Viveiros, der bisher bereits im englischen Fernsehen tätig war. Geschrieben wird die Serie von Peter Harness.

Krieg der Welten ist einer der bekanntesten Sci-Fi-Geschichten, nicht zuletzt, weil sie mehrmals verfilmt und in verschiedenen Hörspielfassungen verarbeitet wurde. Wells drehte in seiner Novelle die koloniale Vorgehensweise seiner Heimat um: Während das englische Empire mit seinen überlegenen Waffen normalerweise Eingeborene unterdrückt und bekämpfte, sind es nun die Engländer selbst, die durch eine fremde, überlegene Macht bedroht werden. Gegen die außerirdischen Invasoren sind die Menschen machtlos, nur ein Virus, auf dass die Außerirdischen fatal reagieren, stoppt die Ausrottung der Menschheit.

Ein Veröffentlichungsdatum der Serie ist noch nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.