Der Fall von Gondolin: Neues Mittelerde-Buch erscheint im Sommer

Erst letztes Jahr erschien eine neue Geschichte vom Herr-Der-Ringe-Schöpfer J. R. R. Tolkien: Beren und Lúthien. Herausgegeben und bearbeitet wurde die Geschichte von Christopher Tolkien, dem Sohn des Autoren und Sprachwissenschaftlers. Der Sohn ist bereits 93 Jahre alt und hat eigentlich letztes Jahr angekündigt, dass mit Beren und Lúthien die letzte Geschichte aus dem Fundus seines Vaters veröffentlicht sei. Daher kommt die Meldung etwas überraschend, dass mit The Fall of Gondolin doch noch ein Buch aus dem Nachlass von J. R. R. Tolkien erscheinen wird.

Im August soll die Geschichte um die elbische Stadt Gondolin verfügbar sein. Es soll sich laut Angaben von Tolkien-Historiker John Garth um eine der ersten Geschichten handeln, die Tolkien in seinem Mittelerde-Universum erschaffen hat. Die grobe Geschichte ist bereits aus dem Silmarillion bekannt: Die elbische Stadt Gondolin wurde im ersten Zeitalter Mittelerdes gegründet (Der Herr der Ringe spielt im Übergang vom dritten zum vierten Zeitalter). Ihr König war Turgon, dem die elbische Gottheit Ulmo den geheimen Zugang zur Stadt gezeigt hat. Durch Verrat aber wird die Stadt von Morgoth mit Orks, Drachen und Balrogs belagert.

Laut Garth schrieb Tolkien die Geschichte bereits 1916 auf, als er sich von der Schlacht an der Somme im Ersten Weltkrieg erholte. Sie enthalte alles, was Tolkien ausmache und Elemente, die er auch später nutzen würde, wie eine Heldenfigur, die sich erst im Laufe der Handlung zum Helden entwickle. Fans kennen einige Namen vielleicht aus der Tolkien-Mythologie: So wurden die Schwerter Orcrist, Glamdring und Stich in Gondolin geschmiedet und Gandalf selbst kämpft gegen einen Balrog unter den Minen von Moria.

Analog zu Beren und Lúthien wird es wahrscheinlich auch eine deutsche Übersetzung geben. Wann diese erscheint, ist bisher noch nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.