The King: Netlix verfilmt Henry V mit Robert Pattinson und Timothée Chalamet

twilight_eclipse_edward_summit.jpg

Robert Pattinson als Edward Cullen im Film Eclipse - Bis zum Abendrot (Twilight)

Netflix ist divers - nun nimmt der Streaminganbieter auch noch Shakespeare in Angriff. Das neue Filmprojekt The King nimmt gleich mehrere seiner Werke rund um Henry V als Vorlage.

Schon morgen beginnen die Dreharbeiten in Großbritannien. Neuester Zugang im namhaften Cast ist Robert Pattinson. Der Brite ist als Edward Cullen mit den Twilight-Filmen bekannt geworden, schaffte danach aber den Sprung und überzeugte seit dem in einigen Indie-Produktionen mit seiner schauspielerischen Vielseitigkeit.

Pattinson wird den französischen Prinzen The Dauphin spielen und schließt sich damit Hauptdarsteller Timothée Chalamet (Lady Bird, Call Me By Your Name) an, der als Hal zu sehen sein wird.

David Michôd (War Machine) arbeitet zusammen mit Joel Edgerton am Drehbuch und übernimmt die Regie. Edgerton (The Gift) wird zudem selbst auch als Falstaff, zusammen mit Ben Meldensohn (Rogue One) als König Henry IV, Lily-Rose Depp als Prinzessin Catherine, Sean Harris (Borgias, Mission Impossible) als William, Tom Glynn-Carney (Dunkirk) als Hotspur und Thomasin Harcourt McKenzie (Leave No Trace) als Philippa, vor der Kamera stehen.

Netflix plant eine Veröffentlichung von The King für 2019.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.