Warcraft 3: Reforged – Blizzard kündigt Remake des Echtzeitstrategieklassikers an

Warcraft 3: Reforged

Warcraft 3: Reforged

Warcraft 3  ist für eine nicht gerade kleine Anzahl von Spieler das Maß aller Dinge, wenn es um Echtzeitstrategie geht. Das 2002 veröffentlichte Spiel bot nicht nur eine gute Geschichte, verpackt in einer schönen Kampagne, sondern auch einen hervorragenden Multiplayer. Ganz nebenbei war das Spiel eine der Grundlagen für World of Warcraft, das nach wie vor erfolgreichste MMORPG.

Auf der diesjährigen BlizzCon kündigte Blizzard Entertainment mit Warcraft 3: Reforged eine Neuauflage des Klassikers an. Die beschränkt sich aber nicht nur auf ein paar neue Texturen. Vielmehr erstellt Blizzard jedes einzelne Modell und jede Karte neu. Aber auch in Sachen Inhalt möchte das Entwicklerstudio Warcraft 3: Reforged im Vergleich zum Original verbessern.

In den ersten Trailern und Ingame-Szenen wird deutlich, dass mit den neuen Modellen und Animationen auch ein etwas anderer Stil ins Spiel kommt. Das Ganze wirkt etwas realistischer und entfernt sich von dem comichaften Look des Originals.

Die neuen Modelle sorgen aber auch für abgeänderte Zwischen- und Introsequenzen. Die wurden nämlich ebenfalls völlig neue erstellt. Zumindest für die bisher gezeigten Szenen trifft diese Tatsache zu. Ob alle Zwischensequenzen betroffen sind, wollte Blizzard noch nicht verraten. Vielleicht sehen die Spieler Arthas aber bald noch einmal bei seinem ikonischen Gang durch Lordaeron zu.

Etwas gedulden müssen sich die Spieler aber noch. Warcraft 3: Reforged soll erst 2019 erscheinen. Bis dahin können sich all diejenigen Spieler, die nicht zur BlizzCon konnten, über den neuen Trailer und die Ingame-Szenen freuen.

Warcraft 3: Reforged - Gameplay Trailer - BlizzCon 2018

Warcraft 3: Reforged – Offizieller Cinematic Trailer

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.