Simon Pegg und Nick Frost entwickeln Die Flüsse von London als Serie

In einem exklusiven Bericht für Deadline geben die beiden Autoren Simon Pegg und Nick Frost (zusammen Shaun of the Dead, The End of the World) bekannt, dass sie die Urban-Fantasy-Reihe Die Flüsse von London (engl. The Rivers of London) als Fernsehserie adaptieren wollen. Über ihre gemeinsame Produktionsfirma Stolen Pictures wollen sie die Welt von Autor Ben Aaronovitch verfilmen.

In Die Flüsse von London und den weiteren Büchern der Reihe geht es um Peter Grant, einen Polizeikommissar, der in London zusammen mit seinem Vorgesetzten Nightingale übernatürliche Fälle löst. Im ersten Buch geht es um den Streit zweier Flussgötter, in die weitere Flussgötter hineingezogen werden.

Über die Adaption sagt Pegg:

„[…] Wir befinden uns in einer Ära, in der sich das Fernsehen in etwas sehr viel cinematischeres entwickelt hat, in dem man Geschichten erzählen und entwickeln kann. Viele Bücher, die verfilmt werden, werden dafür kritisiert, weil sie nicht so gut sind wie das Buch, da sie zu etwas simpleren zusammengekürzt wurden. Aber mit dem Fernsehen offenbart sich uns ein kino-artiges Spielfeld, beim man groß angelegte Geschichten erzählen und kreative Details zeigen kann.“

Ben Aaronovitch wird als ausführender Produzent bei der Serie fungieren. Er sagt über die beiden Macher:

„ Ich habe bereits im Fernsehen gearbeitet, also war ich etwas vorsichtig, als ich meinen Kopf in diese Löwenhöhle steckte. Es war nicht einfach, [meine Geschichte] zu verkaufen, ohne, dass sie schrecklich zusammengekürzt würde, und das Fernsehen hatte bis jetzt große Schwierigkeiten. [Aber] wie könnte ich zu [Simon Pegg und Nick Frost] nein sagen? […] [Die beiden] sind riesige Nerd und ich muss ihnen nicht erklären, wie Magie funktioniert, sie verstehen es einfach.“

Das erste Buch der Reihe wird zugleich auch die erste Staffel der Serie sein, aber Pegg und Frost sind sich nicht sicher, ob sie in den kommenden Staffeln nicht auch mehrere Bücher integrieren. Sie rechnen mit acht oder zehn Folgen pro Staffel. Sony hat Interesse bekundet, Stolen Pictures bei der Umsetzung zu unterstützen, aber einen Sender oder Streaming-Dienst, der die Serie übernimmt, gibt es bisher noch nicht.

Shaun of the Dead Filmposter
Originaltitel:
Shaun of the Dead
Kinostart:
30.12.04
Laufzeit:
99 min
Regie:
Edgar Wright
Drehbuch:
Simon Pegg, Edgar Wright
Darsteller:
Simon Pegg, Kate Ashfield, Nick Frost, Lucy Davis, Dylan Moran, Nicola Cunningham
Shaun hat ein Problem. Das sind am Anfang des Filmes noch keine Untoten - es ist sein bester Freund Ed. Der hängt immer da herum, wo Shaun ist und das ist meistens der lokale Pub, das Winchester. Da fühlt sich Ed und auch Shaun zu Hause, was aber Shauns Freundin Liz überhaupt nicht gefällt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.