Star Trek 3: viel näher an der Classic-Serie

Im Interview mit Comic Book Resources spricht Schauspieler und Autor Simon Pegg erneut darüber, was wir im dritten Reboot-Star-Trek-Film erwarten können. Pegg hofft, durch eine positive Sicht der Zukunft und der optimistischen Darstellung von Erforschung und Entdeckung den Geist der Classic-Serie auf die Leinwand zu übertragen - viel mehr, als es bei den ersten beiden Film der Fall gewesen ist.

"Wir wollen den Film mit der Stimmung der Serie vorantreiben. Es ist eine Geschichte über Abenteuer, Forschungsdrang, Optimismus und Spaß  - dort wollen wir hin, wissen sie? Wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist. Wo noch nie jemand zuvor gewesen ist, Korrektur für die vorurteilsfreie Generation. Aber ja, so steht es derzeit um die Stimmung des Films."

Für Pegg, der auch die Rolle von Scotty spielt, fiel die Entscheidung, das Angebot über das Drehbuch anzunehmen, sehr schwer. Dieser gingen Gespräche mit Produzenten J. J. Abrams und Bryan Burk voraus. Burk, der auch Mission Impossible: Rogue Nation produziert, sprach Pegg bei den Dreharbeiten auf das Thema an.

"Ich war mit Burky auf dem Set von Mission Impossible und er sagte 'Vielleicht solltest du ihn schreiben' und ich sagte 'Nein. Ich möchte es nicht. Vielzuviel Druck.'"

Justin Lin übernimmt die Regie bei Star Trek 3, der im Juni 2016 in die Kinos kommen soll, pünktlich zum 50. Geburtstag des Franchise. Star Trek und Star Trek Into Darkness waren kommerziell sehr erfolgreiche Blockbuster, doch vor allem Langzeitfans der Classic-Serie kritisieren die Filme für die Erschaffung einer alternativen Zeitlinie, die ohne viele der typischen Star-Trek-Elemente auskommt. Pegg hofft, hier einiges gut machen zu können.

Star Trek Into Darkness - Official Trailer #3 (HD) Benedict Cumberbatch

Star Trek Beyond Teaser-Poster
Originaltitel:
Star Trek Beyond
Kinostart:
21.07.16
Regie:
Justin Lin
Drehbuch:
Simon Pegg, Doug Jung
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Simon Pegg, Karl Urban, Zoe Saldana, Anton Yelchin, John Cho, Sofia Boutella, Idris Elba, Joe Taslim
Auf ihrer Forschungsmission gerät die Enterprise in einen gnadenlosen Hinterhalt. Unter Dauerbeschuss kann die Crew um Captain Kirk nur in letzter Sekunde auf fremdem Terrain notlanden.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.