Die Reise ins Labyrinth: Der neue Film wird kein Reboot/Remake

die_reise_ins_labyrinth.jpg

Die Reise ins Labyrinth David Bowie

Der geplante neue Film zum Fantasy-Klassiker Die Reise ins Labyrinth scheint wohl eine Fortsetzung zu werden. Bei der ursprünglichen Meldung vor einigen Tagen war noch unklar gewesen, ob die Macher ein Sequel oder ein Remake/Reboot planen, wobei Letzteres nach aktuellem Stand ausgeschlossen werden kann. Hintergrund sind mehrere Tweets der Autorin Nicole Perlman (Guardins of the Galaxy). Diese ist aktuell für die Arbeiten am Drehbuch zum neuen Die Reise ins Labyrinth vorgesehen und hatte ein paar beruhigende Worte für die Fans des Originals parat. Perlman sei selbst ein großer Fan des Originals und nach aktuellem Stand würde niemand ein Remake oder ein Reboot planen.

Darüber hinaus offenbarte die Autorin, dass die Planungen zum Film schon deutlich länger laufen und nichts mit dem kürzlichen Tod von David Bowie zu tun hätte, der in Die Reise ins Labyrinth den Koboldkönig spielte. Perlman befindet sich mit der Jim Henson Company schon seit 2014 in Gesprächen über das Projekt. Der Film ist also in keinem Falle ein Schnellschuss.

Die Reise ins Labyrinth erzählt die Geschichte eines Mädchen, das sich durch ein magisches Labyrinth kämpfen muss, um ihren Bruder zu retten. Dieser wurde von einem Koboldkönig entführt. Der ursprüngliche Film floppte an den Kinokassen, fand jedoch im TV und im Heimvideobereich über die Jahre sein Publikum. Heute gilt die Produktion für viele Fantasy-Fans als Klassiker.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.