Spiele-Klassiker im Kino: Missile Command und Centipede sollen Filmumsetzungen bekommen

Laut Berichten von Deadline sowie einem Pressestatement der Produzenten um Emmett / Furla / Oasis Films, sollen die klassischen Arcade-Spiele Missile Command und Centipede eine Umsetzung als Film bekommen. Diese Klassiker aus der sogenannten "Goldenen Ära" der Arcade-Spiele erschienen beide 1980 und waren äußerst erfolgreich.

In Missile Command müssen die Spielenden mehrere Städte gegen eintreffende Raketen verteidigen. Das Spiel war geprägt von der Stimmung des Kalten Krieges und der Gefahr einer nuklearen Auslöschung, wurde aber durch seine Hintergrundgeschichte in das Sci-Fi-Setting eines Angriffs durch Außerirdische versetzt. Das Spiel erschien zunächst als Arcade-Automat, wurde im Verlauf aber auch auf die Heimkonsolen der damaligen Zeit portiert. Es findet sich auch heute in diversen Klassikersammlungen für moderne Konsolen und PCs. Außerdem konnte man es als Minispiel zuletzt beispielsweise in Fallout 4 spielen.

Centipede ist ein klassischer Shooter, in dem man als kleiner Elf die namensgebenden Hunterfüßler davon abhalten muss, Pilze zu fressen und so stärker zu werden. Ähnlich wie Missile Command feierte Das Spiel sein Debüt als Automat und wurde nach und nach auf Heimkosnolen umgesetzt. Bemerkenswert ist Centipede auch deshalb, weil es als eines der ersten Arcade-Spiele von einer Frau, Dona Bailey, mitentworfen wurde.

Beide Spiele wurden von Atari verlegt. Centipede hatte einen kurzen Auftritt im letztjährigen Film Pixels. Welche Story-Richtung die Spiele in ihren jeweiligen Filmen einschalgen werden, ist noch nicht bekannt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.