Leck bei Microsoft: Bilder und Details zur XBox Slim aufgetaucht

UPDATE

Xbox One.jpg

Xbox One Logo

Update: Auf der gestrigen Pressekonferenz kündigte Microsoft offiziell seine XBox One Slim an. Das Gerät gibt es bereits ab August zu kaufen, je nach Größe des internen Speichers reicht der Preis von 300 US$ (500 GB) bis 400 US$ (2 TB). Die Konsole wird zudem keine direkte Schnittstelle zur Kinect besitzen, mach braucht einen USB-Adapter.

Außerdem machte Microsoft sein Projekt Scorpio publik. Das steht für eine verbesserte und schnellere XBox One, die es ab Weihnachten 2017 zu kaufen gibt. Die Konsole läuft mit einer Rechengeschwindigkeit von sechs Teraflops, bietet eine Auflösung von 4K und unterstützt "hochwertige VR", wie es bei der Vorstellung hieß. Alle Spielen sollen sowohl auf der "alten" XBox One als auch auf der Slim und der "neuen" Scorpio-Variante gespielt werden können, auf letzterer dann schneller und mit besserer Grafik.

Ursprüngliche Meldung: Die Pressekonferenz von Microsoft auf der E3 fand noch nicht statt, eine Knüllermeldung hat es allerdings schon vorher in die Schlagzeilen geschafft: Microsoft wird eine Slim-Version der XBox One veröffentlichen. Zumindest zeigen das die geleakten Bilder der Microsoft-Präsentation, die im Spieleforum NeoGAF aufgetaucht sind.

Demnach möchte der Softwareriese aus dem US-amerikanischen Redmond seine um circa vierzig Prozent kleinere Schwesterkonsole zur erst 2013 erschienen XBox One schon in den nächsten Monaten auf den Markt bringen. Neben den insgesamt geringeren Maßen soll auch der Controller neue, dünnere Proportionen erhalten. Die Konsole wird zudem eine Festplatte mit zwei Terabyte Speicher (rund 2000 Gigabyte) beinhalten und einen optimierten Stromanschluss bieten. Außerdem soll eine Auflösung von 4k unterstützt werden. Inwiefern dies mit verbesserter Leistung einhergeht, also einer Art XBox One-Point-Five, ist noch nicht bekannt.

An einer aktualisierten und leistungstärkeren Version der Xbox One arbeitet Microsoft angeblich auch, das berichtet jedenfalls die Webseite Kotaku. Verwunderlich wäre das nicht: Sony hat ebenfalls Pläne für eine aufgemotzte Version seiner Playstation 4 in der Hinterhand.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.