DC-Filmuniversum: Zwei Drehbücher für Aquaman

Das Filmstudio Warner hat zwei Autoren für einen geplanten Aquaman-Kinofilm engagiert: Kurt Johnstad (300: Rise of an Emire) und Will Beall (Gangster Squad). Die beiden werden sich jedoch nicht gemeinsam ans Werk machen, sondern ihre jeweils eigenen Drehbücher schreiben. Am Ende möchte man sich dann für eines entscheiden oder die besten Bestandteile aus beiden Drehbüchern zusammenführen.

Eine interessante, neue Strategie, die Autoren in Konkurrenz zueinander arbeiten zu lassen.

Will Beall versuchte sich bereits vor ein paar Jahren an einem Drehbuch für Justice League.

Aquaman hat noch keinen Starttermin, doch man kann davon ausgehen, dass er einen der vielen Starttermine besetzen wird, die von Warner zuletzt bekanntgegeben wurden.

Jason Momoa (Game of Thrones) wird immer wieder mit der Rolle in Verbindung gebracht. Seinen ersten Auftritt soll er bereits in Batman v Superman haben. Der Schauspieler selbst hält sich mit Aussagen zu diesem Thema zurück.

Aquaman v Batman

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.