The Stand – Das letzte Gefecht: Mini-Serie vor dem Kinofilm

Die geplante Kinoverfilmung des Stephen King Romans The Stand – Das letzte Gefecht scheint einen interessanten Ansatz zu wählen. Aktuelle Planungen sehen vor, dass die Verfilmung nicht im Kino, sondern zunächst einmal im Fernsehen beginnt. Geplant ist eine achteilige Mini-Serie, die mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Sender Showtime zu sehen sein wird. Diese übernimmt die Vorstellung der Welt und der Charaktere von The Stand vorstellen, bevor dann der Kinofilm die Handlung weiterführt. Regisseur Josh Boone soll dabei sowohl die Mini-Serie als auch den Film schreiben und inszenieren. Die Dreharbeiten zu der Serie sind aktuell für Anfang 2016 geplant.

The Stand – Das letzte Gefecht erzählt eine apokalyptische Geschichte, in der die Menschheit bis auf wenige Ausnahmen einem Virus zum Opfer fällt. Gerüchten zufolge soll Oscar-Gewinner Matthew McConaughey für die Rolle des Schurken Randall Flagg im Gespräch sein.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.