Doctor Strange: Psychedelisches Schwarzlichtposter und Szenenbild zeigt fremde Dimension

DOCTOR STRANGE - Official International Trailer #1 (2016) Benedict Cumberbatch Marvel Movie HD

Sollte es bislang in den Trailern noch nicht klar geworden sein, gäbe es nun kurz vor Kinostart von Doctor Strange auch nochmal neue Bilder, die unterstreichen: Den Film sieht man wohl besser auf der großen Leinwand.

Doctor Strange zeigt eine neue Seite im Marvel Cinematic Universe. Zum einen durch den Fokus auf Magie und Mystik, aber eben auch durch die visuelle Ästhetik. Die wurde zum einen von der Kunst des Comiczeichners Steve Ditko inspiriert, als auch tatsächliche moderne Fotografien des Weltraums als Vorlage für die Darstellung von Visionen und alternativen Dimensionen genommen. Etwas davon war schon in den Trailern und Promobildern zu sehen, doch das sei lediglich die Spitze des Eisberges, so die Filmemacher. Ein Beispiel dafür ist ein neu veröffentlichtes Szenenbild, zu dem Regisseur Scott Derrickson sagt:

"Das stammt aus dem Abschnitt des Films, das am meisten von den Doctor-Strange-Comics der 60er und 70er Jahre inspiriert ist. Besonders die sehr psychedelischen Panels von Steve Ditko und auch ein Schwarzlichtposter von 1971, das bei mir zuhause über dem Schreibtisch hängt. Es ist auch das Bannerbild von mir bei Twitter. Das sind also die visuellen Inspirationen für diesen Ort und es wurde alles direkt aus Marvels Comic-Universum genommen."

Bereits im letzten Jahr sprach Derrickson bei einem Setbesuch von Entertainment Weekly über seinen Ansatz:

"Als Teil des Publikums, das Superheldenfilme sieht, habe ich einen Appetit auf neue Bilder. Wenn es um visuelle Effekte bei den Blockbusterfilmen geht scheint da - außerhalb von extremen Versionen von Schießereien, Explosionen und genereller Zerstörung - nicht besonders viel Kreativität vorhanden zu sein. Wir können quasi alles machen, und doch scheinen Kämpfe und Zertstörung alles zu sein, was umgesetzt wird. Ich dachte wirklich, dass Doctor Strange mehr als das verdient. Es verdient wenigstens den Versuch, neue Dinge zu machen und die Möglichkeiten von moderenen visuellen Effekten zu nutzen. Auf eine Art, die die Herkunftsgeschichte von Doctor Strange erzählt und den Charakter an interessante Orte führt, aber auch dem Publikum viele unerwartete Sachen bietet. Das war mein Ziel."

Bereits eine Woche vor Start in den USA kommt Doctor Strange am 27. Oktober in die deutschen Kinos. In den Hauptrollen sind Benedict Cumberbatch, Mads Mikkelsen, Tilda Swinton, Benedict Wong und Chiwetel Ejiofor zu sehen. Der Film wird auch in Imax-Kinos gezeigt. Dafür wurde passend zu den Motiven der 70er Jahre ein neues Promoposter von Künstler Randal Roberts veröffentlicht, das besonders schön unter Schwarzlicht zur Geltung kommt.

Doctor Strange Poster
Originaltitel:
Doctor Strange
Kinostart:
27.10.16
Regie:
Scott Derrickson
Drehbuch:
Thomas Dean Donnelly, Jon Spaihts
Darsteller:
Benedict Cumberbatch, Chiwetel Ejiofor, Tilda Swinton
Dr. Stephen Strange ist ein Neurochirurg, der nach einem Autounfall seinem Beruf nicht mehr nachgehen kann. Er lernt bei einem Heiler in Tibet seine wahren Fähigkeiten kennen und wird zum mächtigsten Magier der Welt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.