Batgirl: Joss Whedon steigt aus

batgirl.jpg

Batgirl

Vor rund einem Jahr ergriff Joss Whedon das Ruder bei dem geplanten Batgirl-Film von Warner Bros. und DC. Nun legte er allerdings seine Posten als Drehbuchschreiber und Regisseur nieder. Nach langer Grübelei müsse er eingestehen, dass er einfach keine Geschichte für Batgirl habe.

Es wird jedoch auch gemunkelt, dass es eine Entscheidung mit Blick auf den Stimmungswechsel in der Entertainment-Industrie sei. Mit einer sehr erfolgreichen Regisseurin bei Wonder Woman und den derzeit hoch gelobten Black Panther wolle man Batgirl nicht von vorneherein durch einen männlichen, weißen Regisseur und Drehbuchschreiber zum Ziel machen. Zumal Joss Whedon einiges an Kritik aus der Richtung in jüngster Vergangenheit einstecken musste.

Entsprechend soll Warner Bros. nun auf der Suche nach einer Regisseurin sein. Whedon äußerte sich gegenüber The Hollywood Reporter zu seiner Entscheidung:

"Batgirl ist so ein spannendes Projekt. Warner Bros. und DC waren sehr unterstützende Partner, dadurch habe ich allerdings Monate gebraucht um zu verstehen, dass ich gar keine Story habe. Ich bin Geoff Johns (DC) und Toby Emmerich (Warner Bros.) sehr dankbar, dass sie mich vor einem Jahr so herzlich willkommen geheißen haben - und dass sie so verständnisvoll waren, als ich nun, uh, gibt es ein Wort, das etwas sexier ist als 'gescheitert'?"

Der Solofilm zu Batgirl wäre der vierte Ausflug für Whedon in das Genre der Comicverfilmungen. Zuvor arbeitete der Regisseur und Autor bereits für DC-Konkurrent Marvel. Dort war er für die beiden ersten Avengers-Abenteuer The Avengers und Avengers: Age of Ultron verantwortlich. Darüber hinaus ist Whedon auch für die Serien Buffy, Angel, Firefly, Dollhouse und Agents of S.H.I.E.L.D. bekannt.

Whedon hatte das Drehbuch von Justice League überarbeitet und die Nachdrehs als Regisseur inszeniert. Nach dem Kinostart und durchwachsenen Kritiken waren Gerüchte aufgekommen, dass auch die Verantwortlichen bei Warner Bros. und DC mit Whedons Arbeit nicht zufrieden waren und ihn daher von der Arbeit an Batgirl entbunden haben. Noch im November wurde dies jedoch als haltlos berichtigt und Whedons Arbeit an Batgirl bestätigt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.