Quotencheck Deutschland: Akte X kommt weiter nicht in Schwung

akte-x-reggie-mulder-scully.jpg

Mulder, Scully und Reggie in Lost Art of The Forehead Sweat

Bisher hat Akte X bei der deutschen Erstausstrahlung im Free-TV auf ProSieben keine Bäume ausgerissen. Alle Episoden sind unter Senderschnitt gelandet. Zum Start hatte man um 20.15 Uhr 1,33 Millionen (4 Prozent Marktanteil) beim Gesamtpublikum geholt, die Woche drauf 1,31 Millionen und ebenfalls exakt 4 Prozent. In der Zielgruppe musste man von der ersten zur zweiten Woche Verluste von 860.000 auf 810.000 Zuschauer hinnehmen.

Gestern nun lief die insgesamt vierte Episode der Staffel "Der Mandela-Effekt". Diese erreichte um 20.15 Uhr 1,24 Millionen und 3,9 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe erreichte man nur noch 740.000 Fans und mit 7,5 Prozent erneut nicht ganz den Senderschnitt, verbuchte aber einen leichten Anstieg.

Zum Vergleich: The Orville holte am Dienstag um 21.15 Uhr mit der vierten Episode ebenfalls nur noch 3,9 Prozent (1,20 Millionen Zuschauer) beim Gesamtpublikum und 8,7 Prozent in der Zielgruppe (860.000 Zuschauer). Somit haben sich der Neustart, der deutlich besser als die neue Staffel von Akte X gestartet war, und die Kultserie nach wenigen Wochen bereits stark angeglichen.

Unsere Rezension zur Episode "Der Mandela-Effekt" von Katrin Hemmerling gibt es übrigens wie gewohnt in Kürze.

Regulär laufen die zehn neuen Episoden von Akte X jeden Mittwoch um 20.15 Uhr bei ProSieben.

Die neunte Episode der Staffel (Originaltitel: "Nothing Lasts Forever") musste von den Programmmachern aufgrund des Inhalts allerdings auf 23.15 Uhr geschoben werden. Sie wird am 11. April und somit am selben Tag wie die achte Episode ("Familiar") laufen. An diesem Tag gibt es also um 20.15 Uhr und 23.15 Uhr zwei Episoden Akte X. Das Staffelfinale ("My Struggle IV") folgt dann am 18. April um 20.15 Uhr.

Akte X: Der Film
Originaltitel:
X-Files: The Movie
Kinostart:
19.06.98
Laufzeit:
121 min
Regie:
Rob Bowman
Drehbuch:
Chris Carter, Frank Spotnitz
Darsteller:
David Duchovny, Gillian Anderson, Mitch Pileggi, William B. Davies, Martin Landau
Schwarze Blut, das aus der töten Kreatur austritt, sammelt sich und kriecht am Körper des Wilden hinauf.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.