Star Trek: CBS erweitert das TV-Franchise und gibt Alex Kurtzman einen 5-Jahres-Vertrag

Der Sender CBS hat heute verkündet, dass man die Vereinbarung mit Alex Kurtzman und seiner Produktionsfirma Secret Hideout in einem exklusiven Abkommen bis 2023 erweitert hat. Kurtzman soll die Aufsicht über etwas haben, dass CBS "die Erweiterung des Star-Trek-Franchises für das Fernsehen" bezeichnet.

Laut einer Mitteilung von CBS soll Kurtzman neue Star-Trek-Serien, Mini-Serien und andere Optionen wie zum Beispiel Animation entwickeln. In einem Statement seitens CBS heißt es hierzu:

"Es gibt nur eine sehr kurze Liste von Autoren-Produzenten-Regisseuren, mit denen jedes Film- und Fernsehstudio in Verbindung gebracht werden möchte, und Alex und sein Secret-Hideout-Team sind immer an der Spitze. Sein Talent, sein Geschmack und seine Fähigkeit, ein erfolgreiches Projekt zu hüten, ist beispiellos. Alex hat bemerkenswerte Arbeit für unser Studio geleistet, das geht sieben Jahre bis zum Start von Hawaii Five-O zurück. Wir freuen uns sehr, dass er, Heather und sein Team nun für lange Zeit unsere Partner sein werden."

Auch Kurtzman zeigte sich nicht minder begeistert über die weitere Zusammenarbeit:

"Heather, Aaron und ich freuen uns sehr, die wunderbare Partnerschaft von Secret Hideout und CBS Television Studios weiterzuführen. Seit unserer ersten Zusammenarbeit mit Hawaii Five-O vor fast zehn Jahren, sind Les, David und das gesamte Team bei CBS Studios unsere vorderranigen Kollaborateure und Champions. Sie behandeln jedes Projekt mit Redlichkeit, unterstützen die kreativen Visionen und arbeiten hart daran, jede Folge einer Serie zur bestmöglichen zu machen. CBS gestattet uns auch, die Welt von Star Trek dem neuen und alten Publikum wieder vorzustellen und wir freuen uns sehr, mit ihnen zusammen zu arbeiten un diese Welt zu erweitern."

Weitere Details wurden nicht veröffentlich. Variety möchte aber bereits mehr über die geplanten Projekte wissen. Angeblich sollen eine Serie in der Sternenflottenakademie angesiedelt sein. Für diese Serie sollen Stephanie Savage und Josh Schwartz verantwortlich sein, die zuletzt für Dynasty oder Marvel's Runaways zuständig waren. Ebenso soll angeblich eine Geschichte um Der Zorn des Khan in Entwicklung sein. Ingesamt möchte Variety von vier Serien erfahren haben, CBS hat es jedoch abgelehnt, diese Projekte zu bestätigen. 

Ebenfalls in der Gerüchteküche mit dabei ist The Hollywood Reporter, der mit einem unbestätigten Bericht aufwartet, dass Gerüchte über eine neue Star-Trek-Serie hochkochen, in der Sir Patrick Stewart wieder in seine Rolle als Captain Jean-Luc Picard zurückkehrt. Dieses Gerücht stützt sich anscheinend darauf, dass Sir Patrick Stewart erst im letzten Monat anmerkte, er hätte wohl einen guten Grund, sich Star Trek: Discovery anzusehen. 

Welche von den Gerüchten sich letztendlich bewahrheiten werden, bleibt abzuwarten. Fest steht jedoch, dass alte und auch neue Fans von Star Trek sich künftig auf jede Menge neue Serien freuen dürfen.



Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.