Nightbreed: Serie zu Clive Barkers Roman bei Syfy in Entwicklung

nightbreed.jpg

Nightbreed

Neben den etlichen Geschichten aus den sogenannten "Büchern des Blutes" kreierte der britische Schriftsteller Clive Barker (Hellraiser – Das Tor zur Hölle) auch noch viele weitere Schauergeschichten, welche mit der Zeit immer wieder für die Leinwand adaptiert wurden. Bei einer dieser Erzählungen handelt es sich im Cabal - Die Brut der Nacht alias The Nightbreed, welche nach ihrer Verfilmung vor rund 30 Jahren neu interpretiert werden soll: Der US-Sender Syfy entwickelt eine Serien-Adaption des Stoffes.

Darin wird Aaron Boone von Alpträumen heimgesucht, welche ihn als mordenden Einwohner der unheimlichen Stadt Midian zeigen, die von Monstern bewohnt wird. Von seinem Psychiater unter Drogen gesetzt, macht sich Aaron auf die Suche nach dieser Stadt, dessen schauderhaften Bewohner sich doch nicht als die Monster erweisen, für die er sie hält.

Die Serie scheint dabei nach den Ereignissen des Films anzusetzten, sodass sich darin eine Gruppe von Mensch-Monster-Wesen auf der Suche nach einer neuen Zuflucht befindet. Ihr widerwillig zum Helden gemachten Anführer kann sich derweil nicht mit seinen neugewonnen übernatürlichen Fähigkeiten abfinden. Gleichzeitig trauert er auch noch um seine Verlobte, die unter mysteriösen Umständen gestorben ist. Kann die Gruppe ihren Zusammenhalt bewahren, während sie von den Menschen für ihre Andersartigkeit gefürchtet und gejagt werden?

Hinter dem Projekt steht neben Barker selbst auch noch Josh Stolberg, der zuletzt das Drehbuch für den SAW-Neustart Jigsaw schrieb. Produziert wird unter dem Banner von Universal Cable Productions und Morgan Creek Entertainment, die sich bereits für den Film von 1990 verantwortlich zeigten und dank The Exorcist auch bereits Erfahrung mit Serien-Adaption von Filmen haben. Details zum Cast, dem Start der Produktion oder einer möglichen Ausstrahlung auf dem Syfy-Channel sind derzeit noch nicht bekannt.

Der alte Kinofilm erschien 2014 erneut in einer deutlich längeren Directors-Cut-Fassung. Der sogenannte Cabal-Cut feierte im vergangenem Jahr auch seine Heimkinopremiere in den USA. Hierzulande wartet man noch auf eine entsprechende Auswertung des Materials. Das Gleiche gilt auch für die etlichen Comic-Geschichten, in welchen es auch ein Aufeinandertreffen mit den Cenobiten aus Hellraiser gab.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.