Star Wars: Gerücht um Taika Waititi als möglichen Regisseur

Nach dem Ende der Skywalker-Saga stellt sich für viele Fans von Star Wars nun die Frage, wie es mit dem Franchise im Kino weitergeht. Während der Nachschub in Serienform bei Disney+ mit The Mandalorian und Obi Wan gesichert scheint, sieht es auf der großen Leinwand etwas anders aus. So hat Lucasfilm zwar bereits drei Starttermine für neue Filme angekündigt, wer diese Filme allerdings umsetzen soll, ist bisher unklar.

Ein neuer Regiekandidat könnte Taika Waititi sein. So berichtet der Hollywood Reporter, dass der Regisseur aktuell von Lucasfilm umworben wird. Waititi ist neben kleineren Indieproduktionen vor allem durch den Marvel-Film Thor: Tag der Entscheidung bekannt. Zudem kennt er sich bereits im Star-Wars-Universum aus, inszenierte er doch die finale Episode der 1. Staffel von The Mandalorian.

Bisher handelt es sich bei der Meldung allerdings nur um ein Gerücht. Sollte Waititi aber tatsächlich einen Star-Wars-Film übernehmen, könnte er auf einen alten Bekannten treffen. So soll auch Marvel-Studios-Chef Kevin Feige einen Star-Wars-Film produzieren. Beide haben schon gemeinsam an Thor: Tag der Entscheidung erfolgreich gearbeitet.

Es bleibt abzuwarten, in welche Hände Lucasfilm seine nächsten Star-Wars-Projekte legt. Angekündigt ist der nächste Film für den 16. Dezember 2022.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.