Doctor Strange 2: Sam Raimi in Verhandlungen für die Regie

Doctor Strange 2.jpg

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Nachdem Scott Derrickson aus kreativen Differenzen die Regie für das zweite Soloabenteuer von Doctor Strange abgegeben hat, waren die Marvel Studios auf der Suche nach einem Nachfolger. Wie Variety berichtet ist nun Sam Raimi in Gesprächen, um Doctor Strange in the Multiverse of Madness zu inszenieren. Eine offizielle Bestätigung von Marvel gibt es bisher noch nicht.

Diese Wahl würde durchaus zur geplanten düsteren Ausrichtung des Films passen. Raimi wurde durch die Horrorfilme Tanz der Teufel und Armee der Finsternis bekannt. Aber auch im Superhelden-Genre hat der Regisseur bereits Spuren hinterlassen. So drehte er ab 2002 die Spider-Man-Trilogie mit Tobey Maguire in der Rolle des Helden.

In Doctor Strange in the Multiverse of Madness können sich die Fans auf ein Wiedersehen mit Benedict Cumberbatch als Doctor Strange freuen. Offiziell bestätigt ist neben Cumberbatch bisher nur Elizabeth Olsen. Die Schauspielerin wird erneut Wanda Maximoff spielen, da es eine Verbindung zu der Serie WandaVision geben soll. Rachel McAdams, die im ersten Teil die Ärztin Dr. Christine Palmer spielte, wird dem Artikel von Variety zufolge dagegen wohl nicht wieder mitspielen.

Der deutsche Kinostart von Doctor Strange in the Multiverse of Madness ist für den 6. Mai 2021 angekündigt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.