#IAMSORRYTOO: Jerry O'Connell parodiert Shia LaBeouf

Zur Premiere des europäischen Filmdramas Nymphomaniac in Berlin, am 9. Februar 2014, trat der Schauspieler Shia LaBoeuf mit einer Papiertüte über dem Kopf auf dem roten Teppich auf. Auf dieser Tüte waren die Worte I am not famous anymore (Ich bin nicht mehr berühmt) zu lesen. Später auf der Pressekonferenz konnten sich die Journalisten keinen Reim darauf machen, was LaBoeuf damit bezweckt. Doch offenbar diente sein erinnerungswürdiger Auftritt als Werbung für seine #IAMSORRY-Ausstellung, die seit 11. Februar 2014 in Los Angeles zusehen ist.

In dieser Ausstellung sitzt Shia LaBeouf in einem Raum an einem Tisch. Auch da trägt er die Papiertüte auf dem Kopf. Jeder Interessierte kann nun diesen Raum betreten und sich an den Tisch zu dem Schauspieler setzen. Doch dieser schweigt. Wie der Titel der Ausstellung schon erahnen lässt, möchte er sich entschuldigen. Aus seiner Show geht jedoch nicht hervor für was. Vielleicht bezieht er sich auf den Kurzfilm HowardCantour.com, wo er des Plagiatsvorwurfs beschuldigt wird.

Filmaufnahmen dürfen bei der Ausstellung allerdings nicht gemacht werden. Dennoch hat es ein Mitarbeiter des YouTube-Kanals ScreenJunkies geschafft ein Video seines Besuches zu drehen. Doch Shia LaBeouf saß nur regungslos da uns sagte kein einziges Wort. Seine Papiertütenperformance kann noch bis einschließlich Sonntag bewundert werden.

Genau das hat nun Jerry O'Connell (Sliders, Crossing Jordan, Stand by Me) zusammen mit der Seite Funny or Die zum Anlass genommen um eine Parodie des Auftritts von LaBeouf zu inszenieren. Diese trägt dabei den Titel #IAMSORRYTOO und befindet sich genau nebenan in der Cohen Gallery. Nur der Unterschied war, dass sich O'Connell mit seinen Besuchern unterhielt, mit ihnen rumalberte und sich für das Schlechte auf der Welt entschuldigte.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.