Lost in Space: Erneuter TV-Remake Versuch

lost_in_space.png

Lost in Space

Das Remake des Tages geht an die Serie Lost in Space. Meldungen der Seite Deadline zufolge arbeitet Legendary TV aktuell an einer Neuauflage der Fernsehserie aus den 60ern. Dazu heuerte das Studio Matt Sazama und Burk Sharpless an, die bereits zuvor für Legendary den kürzlich erschienenen Dracula Untold verfassten.

Lost in Space wurde ab 1965 auf dem Sender CBS ausgestrahlt und erzählt die Geschichte der Familie Robinson. Diese befindet sich in einem Raumschiff auf dem Weg in das benachbarte Sternensystem Alpha Centauri. Nach 3 Staffeln beendet der Sender die Serie, doch gab es seitdem mehrfach Versuche einer Wiederbelebung. Dem Zuschauer dürfte dabei maximal der Kinofilm mit Gary Oldman, Matt LeBlanc und Heather Graham aus dem Jahr 1998 ein Begriff sein. Eine geplante TV-Serie von 2004 unter der Produktionsaufsicht von John Woo und eine Trickfilmserie aus den 70ern wurden dagegen nie ausgestrahlt. Wann genau mit dem Remake von Lost in Space zu rechnen ist und ob bereits ein Sender an Bord ist, gilt aktuell noch als unbekannt. Weitere Newsmeldungen sollten jedoch bald folgen.

Lost in Space Remake Netflix

Originaltitel: Lost in Space (2018)
Erstaustrahlung am 13.04.2018
Darsteller: Molly Parker (Maureen Robinson), Toby Stephens (John Robinson), Taylor Russell (Judy Robinson), Ignacio Serricchio (Don West), Mina Sundwall (Penny Robinson), Maxwell Jenkins (Will Robinson), Parker Posey (Dr. Smith)
Produzenten: Matt Sazama, Burk Sharpless, Zack Estrin, Kevin Burns, Jon Jashni, Neil Marshall, Marc Helwig
Staffeln: 1
Anzahl der Episoden: 10


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.