Neuer Titel für Dracula

Ursprünglich sollte der Film Dracula Year Zero heißen, dann entschied man sich für den klassischen Titel Dracula, aus dem Universal nun Dracula Untold gemacht hat. Der Titel passt sehr gut, denn Regieneuling Gary Shore wählt einen etwas anderen Ansatz als sonst.

Sein Protagonist ist der junge transylvanische Prinz Vlad, auch Vlad der Pfähler genannt, der Bram Stokers Vorbild für Dracula war. Er versucht, Rumänien vor einer Invasion des Ottomanischen Reichs zu schützen. Als das fehlzuschlagen droht, klettert er verzweifelt auf einen Berg, dessen Gipfel von dunklen Mächten bewohnt wird. Diese Mächte helfen ihm, die Türken zu besiegen, doch der Preis, den er dafür zahlen muss, ist hoch: Sie verwandeln ihn in eine untote Kreatur der Nacht.

Als das Projekt zum ersten Mal erwähnt wurde, sollte noch Alex Proyas Regie führen und Sam Worthington Vlad spielen, Diverse Verschiebungen sorgten jedoch dafür, dass beide absprangen, um stattdessen Paradise Lost zu drehen. Dadurch kam Gary Shore, von dem es bis jetzt nur einen Kurzfilm zu sehen gibt, an Bord. Die Hauptrolle wird Luke Evans übernehmen, den ihr vielleicht aus Fast and Furious 6 und Immortals kennt.

Dracula Untold wird momentan in Belfast gedreht.

Van Helsing Filmposter
Originaltitel:
Van Helsing
Kinostart:
06.05.04
Laufzeit:
126 min
Regie:
Stephen Sommers
Drehbuch:
Stephen Sommers
Darsteller:
Hugh Jackman, Kate Beckinsale, Richard Roxburgh, David Wenham
In einem transsylvanischen Schloss erweckt Dr. Frankenstein seine Kreatur zum Leben – finanziert und gesponsert von Dracula. Das Experiment gelingt, doch ein wütender Mob der Dorfbewohner stürmt das Schloss. Frankenstein und sein Monster müssen fliehen. In einer alten Windmühle kommt es zum ersten Showdown, die Mühle brennt nieder und Dr. Frankenstein wird unter den brennenden Trümmern begraben.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.