Bloodshot

Bloodshot: Guy Pearce soll Michael Sheen ersetzen

valiant-harbinger-war.jpg

Valiant

Bei der Besetzung der Comicverfilmung Bloodshot gibt es eine Neubesetzung. Michael Sheen (Masters of Sex, Good Omens) muss das Projekt aus familiären und terminlichen Gründen verlassen. Für die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Emil Harting ist nun Guy Pearce (Memento, Iron Man 3) im Gespräch.

In den Comics stirbt der Soldat Angelo Mortalli und wird mittels eines technischen Upgrades als Bloodshot wieder zum Leben erweckt. Er besitzt nun übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Allerdings muss er feststellen, dass seine Erinnerungen von einer geheimen Regierungsorganisation manipuliert wurden. Daraufhin sinnt Bloodshot auf Rache.

Die Rolle des Angelo Mortalli spielt Vin Diesel (Pitch Black, Guardians of the Galaxy). In weiteren Rollen sind Toby Kebbell (Fantastic Four), Eiza Gonzalez (Baby Driver), Talulah Riley (Westworld) und Sam Heughan (Outlander) zu sehen.

Die Regie bei Bloodshot übernimmt Dave Wilson, der bisher für visuelle Effekte und Filmsequenzen bei Videospielen wie Halo 2, Mass Effect 2 und BioShock Infinite verantwortlich war. Das Drehbuch stammt von Eric Heisserer (Arrival).

Sony Pictures und Valiant Entertainment planen insgesamt zwei Bloodshot-Filme sowie eine zweiteilige Verfilmung des Comics Harbinger. Im Anschluss sollen die Helden der Filme in dem Crossover Harbinger Wars aufeinandertreffen.

Bloodshot soll am 21. Februar 2020 in den Kinos starten.

Sony gibt Startdaten für Zombieland 2 und Bloodshoot bekannt

zombieland.jpg

Zombieland

Die Verantwortlichen von Sony Pictures haben zwei kommenden Projekten offizielle Startdaten gegeben. Zum einen handelt es sich dabei um die Fortsetzung zu Zombieland. Nachdem die Produktion des Films erst in der letzten Woche bestätigt wurde, ist nun auch bekannt, wann der Film in die Kinos kommt. Sony plant einen Release für den 11. Oktober 2019. Damit startet Zombieland 2 fast genau 10 Jahre nach Teil 1.

Für die Fortsetzung konnte Sony Pictures das Erfolgsteam des ersten Teils zusammenbringen. Dies gilt sowohl für vor als auch für hinter der Kamera. So übernehmen erneut Emma Stone, Woody Harrelson, Jesse Eisenberg und Abigail Breslin die Hauptrollen. Als Regisseur ist wie in Teil 1 Ruben Fleischer (Venom) an Bord, das Drehbuch schreiben Autoren Paul Wernick und Rhett Reese (Deadpool).

Darüber hinaus kann sich auch die Comicverfilmung Bloodshoot über ein Startdatum freuen. Die Adaption mit Vin Diesel in der Hauptrolle soll am 21. Februar 2020 in den Kinos starten. In weiteren Rollen sind Toby Kebbell (Planet der Affen: Revolution), Sam Heughan (Outlander), Eiza Gonzalez (Baby Driver), Michael Sheen (Tron Legacy), Talulah Riley (Westworld) und Alex Hernandez zu sehen. Die Regie übernimmt Dave Wilson, das Drehbuch stammt von Eric Heisserer (Arrival). Die Dreharbeiten zu Bloodshoot sollen in Kürze beginnen.

Bloodshot: Toby Kebbell für die Schurkenrolle verpflichtet

valiant-harbinger-war.jpg

Valiant

Der Cast der Comicverfilmung von Bloodshot wächst weiter an. Wie TheWrap berichtet, hat sich Toby Kebbell dem Ensemble angeschlossen und wird die Schurkenrolle Axe spielen. Über die Figur ist wenig bekannt, da ein Charakter mit dem Namen in den Comics nicht auftaucht. Es könnte sich um eine Version von Ax handeln, einem Computergenie mit einer Begabung für elektronische Geräte.

Für Kebbell ist es die zweite Comicverfilmung seiner Karriere. Der Darsteller war auch im Reboot Fantastic Four zu sehen. Auch damals spielte er mit Doctor Doom den Schurken des Films.

In Bloodshot bekommt es Toby Kebbell mit Vin Diesel zu tun, der den titelgebenden Hauptcharakter spielt. Weitere Rollen übernehmen Eiza Gonzalez, Michael Sheen und Sam Heughan. Als Regisseur ist Dave Wilson aktiv, der bisher für visuelle Effekte und Filmsequenzen bei Videospielen wie Halo 2, Mass Effect 2 und BioShock Infinite verantwortlich war. Das Drehbuch stammt von Eric Heisserer (Arrival).

In den Comics stirbt der Soldat Angelo Mortalli und wird mittels eines technischen Upgrades als Bloodshot wieder zum Leben erweckt. Er besitzt nun übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Allerdings muss er feststellen, dass seine Erinnerungen von einer geheimen Regierungsorganisation manipuliert wurden. Daraufhin sinnt Bloodshot auf Rache.

Die Dreharbeiten zu Bloodshot sollen im Juli beginnen. Einen Kinostarttermin gibt es noch nicht.

Bloodshot: Sam Heughan, Eiza Gonzalez und Michael Sheen stoßen zum Cast

valiant-harbinger-war.jpg

Valiant

Die Besetzung zur Verfilmung von Bloodshot ist weiter angewachsen. So stoßen Eiza Gonzalez, Michael Sheen und Sam Heughan zu Vin Diesel (Pitch Black, Guardians of the Galaxy), welcher in der Comicadaption die Titelrolle übernimmt.

Sam Heughan dürfte vielen Zuschauern als Jamie Fraser in der Serie Outlander bekannt sein. Eiza Gonzalez war 2017 in Baby Driver zu sehen und hat dieses Jahr in Alita: Battle Angel einen Auftritt. Michael Sheen spielte in der Serie Masters of Sex mit und ist demnächst als Erzengel Aziraphale in Good Omens zu sehen.

In den Comics stirbt der Soldat Angelo Mortalli und wird mittels eines technischen Upgrades als Bloodshot wieder zum Leben erweckt. Er besitzt nun übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Allerdings muss er feststellen, dass seine Erinnerungen von einer geheimen Regierungsorganisation manipuliert wurden. Daraufhin sinnt Bloodshot auf Rache.

Die Regie bei Bloodshot übernimmt Dave Wilson, der bisher für visuelle Effekte und Filmsequenzen bei Videospielen wie Halo 2, Mass Effect 2 und BioShock Infinite verantwortlich war. Das Drehbuch stammt von Eric Heisserer (Arrival).

Sony Pictures und Valiant Entertainment planen insgesamt zwei Bloodshot -Filme sowie eine zweiteilige Verfilmung des Comics Harbinger. Im Anschluss sollen die Helden der Filme in dem Crossover Harbinger Wars aufeinandertreffen.

Die Dreharbeiten zu Bloodshot sollen im Juli beginnen.

Bloodshot: Vin Diesel spielt die Hauptrolle in der Comicverfilmung

furious-8-vin-diesel.jpg

Fast & Furious 8 Vin Diesel

Vin Diesel übernimmt die Hauptrolle in Sonys Comicadaption Bloodshoot. Wie Deadline berichtet, wird der Darsteller den titelgebenden Helden spielen. Die Dreharbeiten sollen im Juli beginnen. Bei dem Ton des Films möchte man sich an 80er-Klassikern wie Robocop, Terminator und Total Recall orientieren.

Darüber hinaus möchte man natürlich auch gleich ein neues Franchise aufbauen. Sony Pictures und Valiant Entertainment planen insgesamt zwei Bloodshot -Filme sowie eine zweiteilige Verfilmung des Comics Harbinger. Im Anschluss sollen die Helden der Filme in dem Crossover Harbinger Wars aufeinandertreffen.

In den Comics wird der Soldat Angelo Mortalli nach seinem Tod mittels eines technischen Upgrades als Bloodshot wieder zum Leben erweckt. Er besitzt nun übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Allerdings muss er feststellen, dass seine Erinnerungen von einer geheimen Regierungsorganisation manipuliert wurden. Daraufhin sinnt Bloodshot auf Rache.

Die Regie bei Bloodshot übernimmt Dave Wilson, der bisher für visuelle Effekte und Filmsequenzen bei Videospielen wie Halo 2, Mass Effect 2 und BioShock Infinite verantwortlich war. Das Drehbuch stammt von Eric Heisserer (Arrival).

Bloodshot: Vin Diesel in Gesprächen für die Comicverfilmung

Im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass Sony Pictures und Valiant Entertainment gemeinsam eine Adaption der Comicreihe Bloodshot planen und schon bald gab es erste Meldungen, dass Jared Leto die titelgebende Hauptrolle im Film spielen könnte. Nun berichtet TheWrap, dass es einen neuen Favoriten für den Job gibt. So soll sich Vin Diesel (Fast & Furious) in Verhandlungen befinden, um Bloodshot zu spielen.

In den Comics wird der Soldat Angelo Mortalli nach seinem Tod mittels eines technischen Upgrades als Bloodshot wieder zum Leben erweckt. Er besitzt nun übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Allerdings muss er feststellen, dass seine Erinnerungen von einer geheimen Regierungsorganisation manipuliert wurden. Daraufhin sinnt Bloodshot auf Rache.

Die Regie bei Bloodshot übernimmt Dave Wilson, der bisher für die visuellen Effekte und Filmsequenzen bei den Videospielen Halo 2, Mass Effect 2 und BioShock Infinite verantwortlich war. Das Drehbuch zum geplanten Film stammt von Eric Heisserer (Arrival).

Sony Pictures und Valiant Entertainment planen insgesamt zwei Bloodshot -Filme sowie eine zweiteilige Verfilmung des Comics Harbinger. Im Anschluss sollen die Helden der Filme in dem Crossover Harbinger Wars aufeinandertreffen.

Bloodshot: Jared Leto im Gespräch für die Titelrolle

valiant-harbinger-war.jpg

Valiant

Laut Deadline befindet sich der Schauspieler und Sänger Jared Leto in Gespräch mit Sony Pictures für die Hauptrolle in der Superheldenverfilmung Bloodshot. Vor fast zwei Jahren kündigten Sony und Valiant Comics ein eigenes Cinematic-Universe an. Eines der ersten Projekte soll nun der Film über die Comicfigur Bloodshot sein.

In den Comics stirbt der Soldat Angelo Mortalli und wird mittels eines technischen Upgrades als Bloodshot wieder zum Leben erweckt. Er besitzt nun übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Allerdings muss er feststellen, dass seine Erinnerungen von einer geheimen Regierungsorganisation manipuliert wurden. Daraufhin sinnt Bloodshot auf Rache.

Jared Leto spielte zunächst kleinere Rollen in bekannten Filmen wie Fight Club oder American Psycho. 2012 erhielt er den Oscar für die beste Nebenrolle in Dallas Buyers Club. Vier Jahre später übernahm Leto die Rolle des Jokers in Superschurkenfilm Suicide Squad. Im Oktober ist der Schauspieler in Blade Runner 2049 zu sehen.

Die Regie bei Bloodshot übernimmt Dave Wilson, der bisher für die visuellen Effekte und Filmsequenzen bei den Videospielen Halo 2, Mass Effect 2 und BioShock Infinite verantwortlich war. Das Drehbuch zum geplanten Film stammt von Eric Heisserer (Arrival).

Sony Pictures und Valiant Entertainment planen insgesamt zwei Bloodshot -Filme sowie eine zweiteilige Verfilmung des Comics Harbinger. Im Anschluss sollen die Helden der Filme in dem Crossover Harbinger Wars aufeinandertreffen.

Bloodshot: Sony und Valiant haben Regisseur für die Comicverfilmung gefunden

valiant-harbinger-war.jpg

Valiant

Sony Pictures und Valiant Entertainment verkündeten auf der Emerald City Comic Con, dass sie mit Dave Wilson einen neuen Regisseur für ihren Bloodshot-Film gefunden haben. Wilson erstellte bisher visuelle Effekte und Filmsequenzen für Videospiele wie Halo 2, Mass Effect 2 und BioShock Infinite. Das Drehbuch zum geplanten Film stammt von Eric Heisserer (Arrival).

Vor fast zwei Jahren kündigten Sony und Valiant ein eigenes Cinematic-Universe rund um die Valiant-Superhelden an. Eines der ersten Projekte sollte ein Film über den Comicfigur Bloodshot unter der Regie von David Leitch und Chad Stahelski (John Wick) sein. Die beiden stehen aber nicht mehr für das Projekt zur Verfügung. Stahelski arbeitet am Reboot von Highlander und Leith hat bei Deadpool 2 die Regie übernommen.

In den Comics stirbt der Soldat Angelo Mortalli und wird mittels eines technischen Upgrades als Bloodshot wieder zum Leben erweckt. Er besitzt nun übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Allerdings muss er feststellen, dass seine Erinnerungen von einer geheimen Regierungsorganisation manipuliert wurden. Daraufhin sinnt Bloodshot auf Rache.

Valiant Comics wurde 1990 gegründet und war vor seinem zwischenzeitlichen Konkurs der drittgrößte Comicverlag der USA. Nachdem man zu Beginn erfolglos auf lizenzierte Nintendo- und WWF-Comics setze, baute der Verlag vor einigen Jahren mit Archer & Armstrong, Bloodshot, Harbinger und X-O Manowar einen eigenen Superheldenkosmos auf.

Sony Pictures und Valiant Entertainment wollen nach Bloodshot eine Fortsetzung und zwei Harbinger-Filme zu produzieren. Im Anschluss sollen die Helden in dem Crossover namens Harbinger Wars aufeinandertreffen. Damit orientiert man sich in etwa an der Entwicklung in den Comics seit dem Neustart 2012.

Valiant Comics & Sony bringen Bloodshot and Harbinger in die Kinos

valiant-harbinger-war.jpg

Valiant

Valiant Comics macht ernst. Nachdem im vergangenen Monat bekannt geworden war, dass das Comicunternehmen nach einer chinesischen Finanzspritze von mehr als 100 Millionen Dollar an seinem eigenen Cinematic-Universe arbeitet, folgt nun der nächste Schritt. Valiant holt sich das Studio Sony für seine geplanten Filme ins Boot und schließt zunächst einen Vertrag über fünf Verfilmungen.

Der Start des VCU soll im Jahr 2017 mit der bereit schon länger in Entwicklung befindlichen Verfilmung von Bloodshot erfolgen. Die beiden Regisseure von John Wick, David Leitch und Chad Stahelski übernehmen die Regie und inszenieren ein Drehbuch der Kick-Ass-2-Autoren Jeff Wadlow und Eric Heisserer. Letztere wird im Anschluss den nächsten Valiant-Film schreiben, bei dem es sich um die Adaption von Harbinger handeln soll. Sonys Plan sieht aktuell so aus, dass das Studio jeweils zwei Filme pro Comic plant und die beiden im Anschluss in einem Crossover namens Harbinger Wars kollidieren lassen möchte. Damit orientiert man sich in etwa an der Entwicklung der Comics, wo Harbinger Wars ebenfalls das erste Valiant-Crossover nach dem Neustart 2012 darstellte.

Bloodshot erzählt die Geschichte eines Soldaten, der nach seinem Tod durch technische Upgrades wieder zum Leben erweckt wird. Er besitzt übermenschliche Stärke, Selbstheilungskräfte und kann Technologie manipulieren. Nachdem er feststellt, dass seine Erinnerungen manipuliert wurden, damit er die Drecksarbeit für eine geheime Regierungsorganisation erledigt, begibt er sich auf die Flucht.

Die Comicreihe Harbinger dreht sich um eine Gruppe von Teenagern mit übermenschlichen Fähigkeiten. Sie werden von einer Organisation namens Harbinger Foundation gejagt, die aus ähnlich talentierten Menschen besteht, und plant die Welt zu beherrschen.

Subscribe to RSS - Bloodshot