X-Force

Disney streicht geplante X-Men-Filme von Fox aus dem Kalender

1371268-x-men-2000-24-g.jpg

X-Men Logo

Die Zeit der X-Men scheint zunächst vorbei. Während Disney gestern neue Starttermine für mehrere seine Franchises bekannt gab, legte man auch gleich eine ganze Reihe von Projekten anscheinend zu den Akten. Zu diesen gehören vor allem X-Men-Filme, die noch vor dem Kauf von Fox durch Disney geplant waren. An erster Stelle ist da die Comicverfilmung Gambit zu nennen. Diese befindet sich schon seit Jahren in Entwicklung und sollte eigentlich 2020 in die Kinos kommen. Nun hat Disney den Film komplett aus dem Kalender gestrichen.

Darüber hinaus wurden drei weitere X-Men-Filme, die im Juni und Oktober 2020 sowie März 2021 in die Kinos kommen sollten, aus dem Veröffentlichungsplan genommen. Um welche Projekte es sich dabei genau handelt, ist unklar. Kandidaten wären Drew Goddards X-Force und Noah Hawleys Dr. Doom. Nach aktuellem Stand scheint tatsächlich New Mutants, der erneut verschoben wurde und nun im April 2020 anlaufen wird, der letzte X-Men-Film aus der Ära Fox zu werden.

Ein schnelles Wiedersehen mit den Mutanten in Marvels Cinematic Universe ist trotz der Streichungen aber nicht zu erwarten. So erklärte Marvel-Chef Kevin Feige bereits, dass man nach Phase 3 einen Fünfjahresplan verfolgt, der noch vor dem Kauf von Fox durch Disney ausgearbeitet wurde. Entsprechend könnte es tatsächlich bis 2026 dauern, bis die X-Men wieder auf der Leinwand zu sehen sein werden.

X-Force: Die Dreharbeiten zum Spinoff von Deadpool sollen im Herbst starten

deadpool-scene.jpg

Deadpool und der arme Teddy

Das geplante Spinoff von Deadpool nimmt immer mehr an Fahrt auf. Nachdem für X-Force mit Drew Goddard bereits der Drehbuchautor und Regisseur gefunden ist, sollen nun im Oktober die Dreharbeiten starten. 

Sowohl Ryan Reynolds als auch Josh Brolin werden in ihre Rollen als Deapool und Cable zurückkehren. Ob auch Zazie Beetz als Domino und Stefan Kapicic als Colossus wieder mit von der Partie sein werden, ist aktuell noch unbekannt. Jedoch sollte man davon ausgehen, dass die Darsteller für das Spinoff noch bestätigt werden, da sowohl Domino als auch Colossus in den Comics ein Teil des Teams sind und sie im Trailer zu Deadpool 2 prominent vertreten sind.

X-Force ist im Universum der X-Men angesiedelt. Da das Team eher zu den gewaltbereiteren Vertretern gehört, können Fans davon ausgehen, dass auch dieser Film eine höhere Altersfreigabe erhalten wird. Der voraussichtliche Kinostart für X-Force ist noch unbekannt.

Ein Wiedersehen mit Deadpool, Cable, Domino und Colossus gibt es aber schon in diesem Jahr. Am 17. Mai startet Deadpool 2 in den deutschen Kinos. 

Deadpool 2 | Official HD Deadpool's "Wet on Wet" Teaser | 2018

X-Force: Drew Goddard inszeniert den Teamfilm mit Deadpool & Cable

deadpool-scene.jpg

Deadpool und der arme Teddy

Drew Goddard wird die geplante Comicverfilmung von X-Force schreiben und inszenieren. Wie Deadline berichtet, hat 20th Century Fox Goddard sowohl für die Arbeit am Drehbuch als auch für die Inszenierung verpflichtet. Goddard kennt sich mit Comicverfilmungen durchaus aus. So war er unter anderem für die Adaption von Daredevil als Netflix-Serie verantwortlich.

X-Force spielt im X-Men-Universum und stellt Deadpool, Cable sowie ein paar noch unbekannte Mutanten in den Mittelpunkt. Das Team gehört zu den eher gewalttätigeren Vertretern ihrer Art, sodass zu erwarten ist, dass der Film wieder eine höhere Altersfreigabe erhalten wird.

Bisher gibt es noch keinen Starttermin für X-Force. Mit großer Wahrscheinlichkeit kommt der Film 2019 oder 2020 in die Kinos. Goddard inszeniert Anfang 2018 zunächst einmal Bad Times at the El Royale und soll sich anschließend X-Force widmen. Auf ein Wiedersehen mit Deadpool müssen sich die Fans aber nur bis zum nächsten Sommer gedulden. Deadpool 2, in dem auch Cable mit von der Partie ist, feiert in den USA im Juni 2018 Premiere. In Deutschland gibt es noch keinen offiziellen Kinostart.

X-Force: Produzent Simon Kinberg bestätigt Deadpool und Cable für den Teamfilm

deadpool-scene.jpg

Deadpool und der arme Teddy

Der geplante X-Men-Film X-Force bringt für die Fans wohl ein Wiedersehen mit Deadpool und Cable. Dies erklärte jedenfalls Produzent Simon Kinberg in einem Interview mit Deadline. Zudem scheint man nach den Erfolgen von Deadpool und Logan weiter an dem Konzept der R-Rated-Filme festzuhalten. Nicht jedes der kommenden X-Men-Projekte wird sich verstärkt an ein erwachsenes Publikum richten, bei Filmen wie X-Force stehen die Chancen auf eine höhere Altersfreigabe aber hoch.

"Der X-Force-Film ist eine Kombination aus Deadpool und Cable. Die beiden sind so etwas wie die Black Ops der X-Men und dementsprechend viel düsterer und mit R-Rated-Potenzial.

Ob ein Film für ein jüngeres Publikum geeignet ist, sollte immer eine kreative und keine wirtschaftliche Entscheidung sein. Der Erfolg von Deadpool und Logan hat uns darin bestärkt, weiter mutige, provokante und kühne Filme zu machen, an denen das Publikum Spaß hat. Es ist sogar noch mehr als das, wir fühlen uns verpflichtet, genau diese Art von Filmen zu machen."

Bevor das Thema X-Force relevant wird, steht allerdings erst einmal die Fortsetzung von Deadpool an. Für Teil 2 wollen die Macher rund um Darsteller Ryan Reynolds, die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick und Neu-Regisseur David Leitch (John Wick) dem Erfolgskonzept des ersten Teils treu bleiben. Inhaltlich gibt es bisher noch keine großen Informationen, bestätigt ist lediglich, dass Cable seinen ersten Auftritt im X-Men-Filmuniversum haben wird.

Updates: Wolverine & Deadpool, X-Force, X-Men 7

UPDATE

x-men-wolverine-magneto-professor.jpg

Magneto, Professor X, Wolverine

Ein paar Updates aus dem X-Men-Filmuniversum. Die zwischenzeitlich neu aufgekeimte Hoffnung, dass Deadpool und Wolverine aufeinandertreffen, wird durch Hugh Jackman wieder zunichte gemacht. Jackman ließ zuletzt eine Sag-niemals-nie-Mentalität durchblicken, Deadpool-Schauspieler Ryan Reynolds bemüht sich seit geraumer Zeit um sein Engagement, doch bei Facebook erteilt er der Deadpool-Wolverine-Kombo eine Absage:

"Schaut mal, wäre der Film vor zehn Jahren erschienen, wäre es etwas ganz anderes. Aber ich weiß seit zweieinhalb Jahren, dass dieser [Logan] der letzte sein wird."

Filmemacher und Autor Joe Carnahan (The Grey) wurde für das Drehbuch für X-Force engagiert, einem weiteren, wesentlich düsteren Ablegerfilm um eine Gruppe von Mutanten, die proaktiv gegen Mutantenterror vorgehen. Teammitglieder sollen gerüchteweise in einem dritten Deadpool-Film eingeführt werden, Deadpool selbst soll auch eine Rolle spielen. Carnahan hat ein Drehbuch für die Adaption des Videospiels Uncharted verfasst und bereitet ein Remake des indonesischen Actionfilm The Raid vor.

Update: Wie Comicbook auf Berufung auf eine produktionsnahe Quelle berichtet, soll Joe Carnahan auch die Regie bei X-Force übernehmen. Das Drehbuch schreibt er zusammen mit Ryan Reynolds, der den Film auch produziert.

James McAvoy deutet bei Instagram seine Rückkehr in das X-Men-Universum an: Zusammen mit einem Schnappschuss mit Patrick Stewart und Produzent Simon Kinberg postete er: "Ich kann den Sommer kaum erwarten". Unklar ist allerdings, ob er damit den Ablegerfilm The New Mutants von Josh Boone meint, oder den siebten Teil der X-Men-Hauptreihe. Produzent und Autor Simon Kinberg, der seit X-Men: Erste Entscheidung in alle Filmen und den TV-Serien involviert ist und für den siebten Teil das Drehbuch geschrieben hat, könnte die Regie übernehmen.

X-Force verschiebt sich durch X-Men Apocalypse

Zwei X-Men-Filme auf einmal? Das geht nun wirklich nicht. Zumindest nicht bei Fox. Aufgrund der zügigen Arbeiten am nächsten X-Men-Kapitel Apocalypse, der schon im Sommer 2016 in die Kinos kommen soll, wird die Verfilmung des Ablegers X-Force nach hinten geschoben.

Jeff Wadlow (Kick-Ass 2) ist mit dem Projekt als Regisseur und Autor verknüpft. X-Force-Begründer Rob Liefeld zumindest ist mit Wadlows Drehbuch sehr zufrieden. Bei Twitter gab er bekannt, dass die Produktion von Apocalypse alles verändert hat. Wann man plant, die X-Force in die Kinos zu bringen, ist momentan ungewiss.

X-Force ist ein etwas düsterer Comic-Ableger der X-Men aus den 90er Jahren. Das Team besteht aus wechselnden, teils bereits bekannten Charakteren des X-Universums (Wolverine, Colossus) und geht proaktiv gegen den Mutanten-Terror vor.  Sollte der Film tatsächlich produziert werden, sind Deadpool und Cable zwei essenzielle Charaktere.

Kommt nach Wolverine und X-Men die X-Force?

X-Force-ComicBei 20th Century Fox bereitet man sich anscheinend auf die Zeit nach Wolverine (25. Juli) und X-Men: Days of Future Past (2014) vor und könnte die Filmreihe mit X-Force fortführen. Das Filmstudio hat die Domain X-ForceMovie.com gesichert und der Erfinder der X-Force-Comicreihe, Rob Liefeld, hat bei Twitter ensprechende Planungen bestätigt.

X-Force ist ein etwas düsterer Comic-Ableger der X-Men aus den 90er Jahren. Das Team besteht aus wechselnden, teils bereits bekannten Charakteren des X-Universums (Wolverine, Colossus) und geht proaktiv gegen den Mutanten-Terror vor.

Sollte der Film tatsächlich produziert werden, sind Deadpool und Cable zwei essenzielle Charaktere, so Liefeld.

Subscribe to RSS - X-Force