Alien: Covenant - Video und virale Website stellen den Androiden Walter vor

alien-covenant-walter.jpg

Walter (Michael Fassbender)

Ähnlich wie vor dem Kinostart von Prometheus (2012) hat 20th Century Fox ein Video zum Androiden Walter veröffentlicht und eine virale Website über den Charakter als Alien: Covenant erstellt. Auf www.MeetWalter.com könnt ihr euch mit den technischen Spezifikationen und Fähigkeiten des Androiden vertraut machen. Ein fiktives Werbevideo der Weyland-Yunati Corporation zeigt, wie das "Produkt" Walter produziert wird.

In Alien: Covenant, der Fortsetzung von Prometheus, ist die Crew des Kolonisationsraumschiffs Covenant unterwegs zu einem abgelegenen Planeten am Rand der Galaxie. Sie entdeckt, wie sie glaubt, ein unerforschtes Paradies, die sich jedoch schnell als dunkle, gefährliche Welt entpuppt. Dort treffen die Kolonisten auch auf David (ebenfalls darstellt von Michael Fassbender), dem vermeintlich einzigen Überlebenden der gescheiterten Prometheus-Expedition.

In weiteren Hauptrollen zu sehen sind Katherine Waterston, Billy Crudup, Danny McBride, Demián Bichir, Carmen Ejogo, Amy Seimetz, Jussie Smollett, Callie Hernandez, Nathaniel Dean, Alexander England, James Franco und Benjamin Rigby. Der Film hat eine Laufzeit von 122 Minuten. Kinostart ist am 18. Mai 2017.

Alien: Covenant | Meet Walter | 20th Century FOX

Alien: Covenant - Teaser-Poster
Originaltitel:
Alien: Covenant
Kinostart:
18.05.17
Laufzeit:
122 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Jack Paglen, Michael Green, John Logan
Darsteller:
Michael Fassbender, Katherine Waterston, Demián Bichir, Danny McBride, Alex England, Noomi Rapace
Zehn Jahre nach den Ereignissen aus Prometheus landet das Kolonieschiff Covenant auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch schnell als gefährlicher Ort herausstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.