Alien: Covenant - Ridley Scott & Katherine Waterston dementieren Gerüchte

Frühere Aussagen von Ridley Scott, das Prometheus-Sequel/Alien-Prequel Alien: Covenant weise nicht nur direkte Verbindungen zum ersten Alien-Film, sondern auch zur ikonischen Heldin Ellen Ripley auf, heizte die Gerüchteküche kräftig an. Hartnäckig hielt sich das Gerücht, Katherine Waterston Charakter Daniels sei Ripleys Mutter.

Im Zuge des SXSW-Filmfestivals in Austin, Texas, wurde der Regisseur befragt, ob an dieser bei den Alien-Fans beliebten Theorie etwas dran ist. Scott gab zu verstehen, dass er dieses Szenario vor langer Zeit zwar einmal andeutete, es allerdings im Film keinen Bestand mehr hat: "Nein. Das war ganz am Anfang, als es hieß 'Sollte Ripley ihre Tochter sein?' und ich habe dann entschieden 'Nein', ist sie nicht".

Waterston entgegnete dem Gerücht mit: "Wer denkt sich solch einen Scheiß aus?".

Alien: Covenant spielt im Jahr 2103, knapp 20 Jahre vor den Ereignissen aus Alien. Ellen Ripley ist in Alien 30 Jahre alt. Waterstons Figur wäre damit nicht sehr früh Mutter geworden, sondern hätte ihre kleine Tochter zurückgelassen, um zusammen mit ihrem Ehemann (James Franco) und vielen weiteren Paaren den weit entfernten Planeten zu kolonisieren.

Alien: Covenant ist das zweite einer ganze Reihe geplanter Prequels zu Ridley Scotts Science-Fiction-Kultfilm Alien aus dem Jahr 1979. Der Film spielt zehn Jahre nach dem letzten Teil Prometheus (2012) und ergründet den Ursprung der ikonischen außerirdischen Kreaturen. Die Ursprünge der Aliens wurden in keinem der bisherigen Alien-Filme hinterfragt - und bewegten Scott schließlich zu einer Rückkehr zum Franchise.

Kinostart ist am 18. Mai.

ALIEN: COVENANT | Prologue: Last Supper | German HD

Alien: Covenant - Teaser-Poster
Originaltitel:
Alien: Covenant
Kinostart:
18.05.17
Laufzeit:
122 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Jack Paglen, Michael Green, John Logan
Darsteller:
Michael Fassbender, Katherine Waterston, Demián Bichir, Danny McBride, Alex England, Noomi Rapace
Zehn Jahre nach den Ereignissen aus Prometheus landet das Kolonieschiff Covenant auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch schnell als gefährlicher Ort herausstellt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.