Star Wars: Rogue One - Regisseur spricht über alternatives Ende

Anlässlich des Erscheinen von Star Wars: Rogue One auf Blu-ray und DVD sprach Regisseur Gareth Edwards im Interview mit der Website Slashfilm über das alternative Ende, das anfangs für den Film geplant war. Das sollte eigentlich weitaus länger ausfallen. Schlussendlich war es aber genau diese Länge, die dafür sorgte, dass Gareth sich für das Kino-Ende entschied.

Der Transmission Tower von Scarif befand sich ursprünglich nicht in der Hauptbasis, sondern am anderen Ende des Strandes. Zur Übermittlung der Todesstern-Pläne hätten Jyn und Cassian also noch ein ganzes Stück zu Fuß zurücklegen müssen. Durch Edwards Entscheidung, den Tower in die Mitte der Basis zu legen, wird auch deutlich, warum die im Trailer zu sehende Szene mit Jyn, Cassian und den AT-ATs weggefallen ist.

„Ich habe es geschnitten, es fühlte sich zu lang an. Wir mussten den dritten Akt des Films etwas komprimieren, der eindeutig zu lang wurde. In einer schnellen und brutalen Entscheidung haben wir den Tower in die Mitte der Basis gesetzt, so war der Weg der Darsteller nicht mehr zu lang. Dadurch fiel auch die Szene mit Cassian, Jyn und den AT-ATs weg“.

Die entsprechende Szene ist aber nicht die einzige, die es nicht in den fertigen Film geschafft hat. Auf die Frage, ob die Fans das alternative Ende und die fehlenden Szenen noch sehen werden, antwortete des Regisseur:

„Diese Entscheidung hängt nicht von mir ab! Meines Wissens nach gibt es dazu aber keine Pläne“.

Eine ganz ähnliche Aussage traf Edwards auch gegenüber der Website Fandango. Die Frage, ob die fehlenden Szenen Teil des Bonusmaterials der Blu-ray und DVD wären, beantwortete er mit einem klaren Nein.

Als Begründung gibt Edwards an, dass es sich bei dem Material nicht um fertige Szenen handelt, die einfach so auf eine DVD gepackt werden könnten. Bereits während der Dreharbeiten gab es immer wieder kleine Schnipsel und Sequenzen, die man nicht als Szenen bezeichnen dürfte, und die aus verschiedenen Gründen aus dem Film geworfen wurden.

„Es ist nicht so, als gebe es eine Version und dann eine andere Version.“

Auch wenn feststeht, dass die fehlenden Szenen aus dem Trailer nicht zum Bonusmaterial der Blu-ray und DVD gehören, bleibt abzuwarten, ob wir diese nicht vielleicht doch noch irgendwann zu Gesicht bekommen.

Am 4. Mai ist es soweit und Star Wars: Rogue One erscheint auf Blu-ray, DVD und Blu-ray 3D.

ROGUE ONE Trailer German Deutsch (2016) Star Wars

Rogue One A Star Wars Story Poster
Originaltitel:
Rogue One: A Star Wars Story
Kinostart:
15.12.16
Laufzeit:
133 min
Regie:
Gareth Edwards
Drehbuch:
John Knoll, Chris Weitz, Gary Whitta
Darsteller:
Felicity Jones (Jyn Erso), Diego Luna (Cassian Andor), Ben Mendelsohn (Orson Krennic), Donnie Yen (Chirrut Îmwe), Mads Mikkelsen (Galen Erso), Alan Tudyk (K-2S0), Jiang Wen (Baze Malbus), Forest Whitaker (Saw Gerrera), Riz Ahmed (Bodhi Rook)
Zeitlich zwischen den Episoden III und IV angesiedelt, dreht sich die Handlung um eine Rebellentruppe, die die Baupläne des Todessterns stehlen soll.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.