Buffy - Im Bann der Dämonen: Reboot im Arbeit

buffy-sarah-michelle-gellar.jpg

Buffy (Sarah Michelle Gellar)

Es ist wieder an der Zeit, die Holzpflöcke aus dem Regal zu holen. Wie Deadline und der Hollywood Reporter berichten, plant 20th Century Fox eine Neuauflage von Buffy – Im Bann der Dämonen. Die neue Serie wird von Monica Owusu-Breen geschrieben, die sich in den vergangenen Jahren unter anderem einen Namen als Autorin bei Serien wie Midnight, Texas oder Agents of S.H.I.E.L.D. machte. Zudem wird sie auch die Rolle des Showrunners übernehmen.

Buffy-Schöpfer Joss Whedon ist ebenfalls an Bord, beschränkt sich aber auf einen Produzenten-Posten. Whedon hat aktuell mit The Nevers selbst ein neues Serienprojekt in Produktion, das bei HBO zu sehen sein wird. Entsprechend dürfte ihm die Zeit fehlen, um auch bei Buffy erneut als Showrunner aktiv zu sein.

Die Version von Buffy wird in der heutigen Zeit spielen und auf die Mythologie des Originals aufbauen. Für die titelgebende Hauptfigur soll eine afroamerikanische Darstellerin gesucht werden. Einen Sender hat das Projekt bisher noch nicht. Produziert wird die Serie von 20th Century Fox Television.

Buffy wurde von Joss Whedon (Firefly, Avengers) im Jahr 1997 entwickelt. Die Serie lief sieben Staffeln lang und erzählt die Geschichte der Vampirjägerin Buffy Summers (Sarah Michelle Gellar). Die Schülerin lebt in der Kleinstadt Sunnydale, direkt über dem Höllenschlund. Dort jagt sie Vampire, Dämonen und andere dunkle Wesen. Hilfe bekommt Buffy dabei unter anderem von ihrem Wächter Rupert Giles (Anthony Stewart Head) sowie ihren Freunden Willow (Alyson Hannigan) und Xander (Nicholas Brendon).

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.