World of Warcraft: Battle for Azeroth – Krieg der Dornen Teil 2 spielbar

World of Warcraft: Battle for Azeroth

World of Warcraft: Battle for Azeroth

Der zweite Teil des Krieges der Dornen hat es auf die Live-Server von World of Warcraft geschafft und führt die Spieler abermals an die Dunkelküste in Kalimdor. In einer kurzen Questreihe erleben sie, wie es mit dem Pre-Event weitergeht und schließlich endet in der Zerstörung von der Nachtelfen-Hauptstadt Darnassus sowie dem Weltenbaum Teldrassil.

Wie bereits der erste Teil startet auch Teil zwei automatisch beim ersten Login auf einem Charakter - vorausgesetzt der erste Teil wurde abgeschlossen. Die Quest wurde bisher nur auf Seiten der Allianz selbst gespielt. Malfurion ruft den Spieler zu Beginn erneut zur Hilfe an die Dunkelküste in das Dorf Lor'Danel. Dort greift die Horde abermals an.

Nach drei kleineren Quests gesellen sich die Spieler abermals zu Malfurion, der Sylvanas konfrontiert und schließlich von Saurfang verwundet wird. Der Orc empfindet sein Eingreifen jedoch als ehrenlos und verschont den Nachtelfen deshalb. Dadurch kann Malfurion von Tyrande gerettet werden. Im Anschluss an diese Quest gibt es dann den Kurzfilm Kriegsbringer: Sylvanas als Cinematic zu sehen, in dem Sylvanas schließlich den Weltenbaum in Brand steckt. Im Anschluss daran folgt nur noch ein kurzer Versuch, möglichst viele Einwohner von Darnassus zu retten und letztendlich die Botschaft der Niederlage an König Anduin. Als Belohnung gibt es auf Seiten der Allianz einen Hippogryphen und auf Seiten der Horde eine Seuchenfledermaus.

Vorbesteller können eine Woche vor dem Release bereits den Angriff auf Unterstadt spielen. World of Warcraft: Battle for Azeroth wird am 14. August erscheinen.

Krieg der Dornen: Kapitel 2

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.