Marvel's Agent Carter und die Verbindung zu Doctor Strange

SPOILER

doctor-strange-logo.jpg

Doctor Strange Logo

In der kommenden Wochen beginnt beim US-Network ABC die Ausstrahlung der zweiten Staffel von Agent Carter, in der Los Angeles zum Hauptschauplatz des Geschehens wird. Die erste Staffel der Serie um Haley Atwells beliebten Charakter Peggy Carter hat jede Menge Referenzen zum ersten Captain-America-Film vorzuweisen und wie es scheint, wird es in der zweiten eine wichtige Verbindung zum Kinofilm Doctor Strange geben, der im November in die Kinos kommt.

Wie Produzentin Michele Fazekas im Interview mit Comic Book Resources verriet, wird in den kommenden Episoden eine Energieform aus einer anderen Dimension entdeckt, die auch im Doctor-Strange-Film vorkommt. So stößt die fiktive Firma Isodyne, die in den '40er Jahren bei Atomtests in der Wüste durchführt, auf die im Marvel-Universum bekannte Dunkelkraft (Darkforce). Zu diesem Zeitpunkt weiß jedoch niemand, womit sie es zu tun haben und geben dem Phänomen den Namen "Zero Matter".

In der Schwesterserie Agents of S.H.I.E.L.D. machte sich bereits der Schurke Blackout die Dunkelkraft zunutze und wie Fazekas impliziert, werden die Energie aus einer anderen Dimension in Doctor Strange eine wichtige Rolle spielen.

Die neue Staffel von Agent Carter wird in den USA ab 19. Januar zu sehen sein. In Deutschland wird sie ab Mai bei Syfy ausgestrahlt.

Marvel's Agent Carter Season 2 "Peggy Carter is Back" Promo (HD)

Agent Carter Serienlogo

Originaltitel: Marvel's Agent Carter (2015-2016)
Erstaustrahlung am 06.01.2015 bei ABC
Darsteller: Hayley Atwell, James D'Arcy, Chad Michael Murray, Enver Gjokaj, Shea Whigham
Produzenten: Tara Butters, Michele Fazekas, Christopher Markus, Stephen McFeely, Chris Dingess, Kevin Feige
Staffeln: 2
Anzahl der Episoden: 18


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.