Bumblebee

Einspielergebnis: Aquaman läuft weiter stark

Aquaman.jpg

Aquaman

Die DC-Comicverfilmung Aquaman läuft weiter stark in den Kinos. Am vergangenen Wochenende konnte der Film in den USA noch einmal 30,7 Millionen Dollar einnehmen und blieb so weiter auf Platz 1 in den Kinocharts. Insgesamt steht Aquaman in den Vereinigten Staaten nun bei fast 260 Millionen Dollar.

Noch besser läuft es für die Comicverfilmung außerhalb der USA. Mit 681 Millionen Dollar ist Aquaman so erfolgreich wie bisher noch keine DC-Produktion. Selbst den bisherigen Rekordhalter The Dark Knight Rises (636 Millionen Dollar) konnte der Film überflügeln. Insgesamt ergibt sich mittlerweile ein Einspielergebnis von 940 Millionen Dollar. Dies macht Aquaman auch zum finanziell erfolgreichsten Film des DCEU.

Mit den Zahlen von Aquaman kann auch Mary Poppins' Rückkehr nicht mithalten. Der Disney-Film landete in dieser Woche auf Platz 3 in den US-Charts, noch hinter dem Horror-Neustart Escape Room, der sich mit 18 Millionen Dollar den Silberrang sicherte. Mary Poppins' Rückkehr spielte noch einmal 15,7 Millionen Dollar ein und kommt nun auf ein US-Einspielergebnis von 119 Millionen Dollar. Das Gesamtergebnis beträgt bisher 257 Millionen Dollar.

Auf dem vierten Platz folgt Sonys Spider-Man: A New Universe. Der Animationsfilm spielte am Wochenende rund 13 Millionen in den USA ein und steigerte seine Zahlen damit insgesamt auf 133 Millionen Dollar. Inklusive der Einnahmen außerhalb der USA steht Spider-Man: A New World nun bei 275 Millionen Dollar.

Komplettiert werden die Top 5 in den USA von Bumblebee. Das Transformers-Spin-off kämpft sich in den Vereinigten Staaten langsam an die Marke von 100 Millionen heran. Durch die 12,7 Millionen Dollar vom Wochenende steht das US-Einspielergebnis nun bei 97 Millionen Dollar. Dazu kommen 192 Millionen Dollar aus dem internationalen Kinomarkt, sodass sich ein Gesamteinspielergebnis von 289 Millionen Dollar ergibt.

Einspielergebnis: Aquaman an der Spitze der Kinocharts

Aquaman.jpg

Aquaman

Das umkämpfte Vorweihnachtswochenende hat einen klaren Sieger. Mit Aquaman, Bumblebee und Mary Poppins' Rückkehr starteten gleich drei namenhafte Filme in Deutschland und den USA, wobei sich die DC-Comicverfilmung klar die Gunst der Zuschauer sichern konnte. In den USA sprang Aquaman mit 67,4 Millionen Dollar an die Spitze der Kinocharts. Zusätzlich spielte der Film noch 4,7 Millionen Dollar über Previews ein, sodass sich bisher ein US-Einspielergebnis von 72,1 Millionen Dollar ergibt.

Trotz Platz 1 in den US-Charts steht das amerikanische Einspielergebnis aber in keinem Vergleich zu den internationalen Zahlen. In China läuft der Film bereits seit einer Woche und ist dort ein absoluter Kassenschlager. So konnte Aquaman allein an den chinesischen Kinokassen 232,8 Millionen Dollar umsetzen. Aber auch in anderen Ländern läuft es richtig gut. Insgesamt steht Aquaman aktuell bei einem weltweiten Einspielergebnis 482 Millionen Dollar.

Nicht ganz so gut lief es dagegen für Mary Poppins' Rückkehr. Mit 22,2 Millionen Dollar sicherte sich der Disney-Film aber immerhin Platz 2 in den US-Kinocharts. Insgesamt kommt die Fortsetzung weltweit bisher auf 51,3 Millionen Dollar. Und auch bei Bumblebee dürften die Erwartungen von Studio Paramount etwas größer gewesen sein. Rund 21 Millionen Dollar bedeuten nur Platz 3 in den US-Charts. Das Gesamteinspielergebnis steht nach dem ersten Wochenende bei 52,1 Millionen Dollar.

In den deutschen Kinocharts gab es ebenfalls kein Vorbeikommen an Aquaman. Die DC-Comicverfilmung sicherte sich mit rund 375.000 Besuchern Platz 1. Für den bisherigen Spitzenreiten Der Grinch ging es einen Platz nach unten. Die 315.000 Besucher am vergangenen Wochenende sind aber durchaus beachtlich. Nach 25 Tagen steht der Animationsfilm nun bei rund 1,56 Millionen Besuchern.

Komplettiert werden die Top 5 in Deutschland von Mary Poppins' Rückkehr mit 210.000 Zuschauern, 100 Dinge mit 155.000 Zuschauern und Bumblebee mit 155.000 Zuschauern.

Bumblebee: Neuer Clip zum Kinostart

bumblebee.jpg

Bumblebee

Zum Kinostart von Bumblebee hat Paramount noch einmal einen neuen Clip veröffentlicht. Dieser fokussiert sich auf den actionreichen Teil des Films. Das Transformers-Spin-off startet heute in den deutschen Kinos.

Der Ableger der erfolgreichen Reihe stellt den beliebten gelben Transformer in den Mittelpunkt und erzählt dessen Abenteuer vor dem ersten Transformers-Film. So trifft Bumblebee im Jahr 1987 geschwächt und in Teilen defekt auf das Mädchen Charlie (gespielt von Hailee Steinfeld), die ihn nicht nur repariert, sondern auch Freundschaft mit ihm schließt.

Die Inszenierung des Spin-offs übernahm Travis Knight. Der Regisseur drehte zuvor den Animationsfilm Kubo: Der tapfere Samurai, der in 2017 auch eine Nominierung als bester Animationsfilm bei den Oscars erhalten hatte. Zudem ist er Präsident und CEO von LAIKA. Das Animationsstudio ist neben Kubo auch für Filme wie ParaNorman oder Coraline bekannt. Bumblebee ist der erste Realfilm des Regisseurs. Das Drehbuch zum Film stammt von Christina Hodson.

Weitere Rollen spielen John Cena, Pamela Adlon (Better Things), Stephen Schneider, Jorge Lendeborg Jr. (Spider-Man: Homecoming), Jason Drucker (Gregs Tagebuch – Böse Falle!), Kenneth Choi (American Crime Story), Ricardo Hoyos, Abby Quinn, Rachel Crow (Deidra und Laney – Diebstahl auf Schienen) und Grace Dzienny (Zoo).

Bumblebee (2018) - "Not The Airforce" - Paramount Pictures

Bumblebee: Neuer Clip zum Transformers-Spin-off

bumblebee.jpg

Bumblebee

Paramount Pictures hat noch einmal einen neuen Clip zu Bumblebee veröffentlicht. In diesem lernt der titelgebende Autobot von seinen menschlichen Freunden, wie man einen Streich spielt. Der deutsche Kinostart des Transfromers-Spin-off ist am 20. Dezember.

Der Ableger der erfolgreichen Reihe stellt den beliebten gelben Transformer in den Mittelpunkt und erzählt dessen Abenteuer vor dem ersten Transformers-Film. So trifft Bumblebee im Jahr 1987 geschwächt und in Teilen defekt auf das Mädchen Charlie (gespielt von Hailee Steinfeld), die ihn nicht nur repariert, sondern auch Freundschaft mit ihm schließt.

Die Inszenierung des Spin-offs übernahm Travis Knight. Der Regisseur drehte zuvor den Animationsfilm Kubo: Der tapfere Samurai, der in 2017 auch eine Nominierung als bester Animationsfilm bei den Oscars erhalten hatte. Zudem ist er Präsident und CEO von LAIKA. Das Animationsstudio ist neben Kubo auch für Filme wie ParaNorman oder Coraline bekannt. Bumblebee ist der erste Realfilm des Regisseurs. Das Drehbuch zum Film stammt von Christina Hodson.

Weitere Rollen spielen John Cena, Pamela Adlon (Better Things), Stephen Schneider, Jorge Lendeborg Jr. (Spider-Man: Homecoming), Jason Drucker (Gregs Tagebuch – Böse Falle!), Kenneth Choi (American Crime Story), Ricardo Hoyos, Abby Quinn, Rachel Crow (Deidra und Laney – Diebstahl auf Schienen) und Grace Dzienny (Zoo).

Throwing Eggs Prank Scene | Bumblebee (2018) Movie Clip HD

Bumblebee: Neues Featurette zum Transformers-Spin-off online

bumblebee.jpg

Bumblebee

Paramount Pictures hat ein neues Featurette zu Bumblebee veröffentlicht. Das Video dreht sich vor allem um die erste Generation von Transformers aus den 80er Jahren und wie diese die Macher des Films beeinflusst hat. In den Kinos startet das Transformers-Spin-off dann kurz vor Weihnachten. Los geht es am 20. Dezember.

Der Ableger der erfolgreichen Reihe stellt den beliebten gelben Transformer in den Mittelpunkt und erzählt dessen Abenteuer vor dem ersten Transformers-Film. So trifft Bumblebee im Jahr 1987 geschwächt und in Teilen defekt auf das Mädchen Charlie (gespielt von Hailee Steinfeld), die ihn nicht nur repariert, sondern auch Freundschaft mit ihm schließt.

Die Inszenierung des Spin-offs übernahm Travis Knight. Der Regisseur drehte zuvor den Animationsfilm Kubo: Der tapfere Samurai, der in 2017 auch eine Nominierung als bester Animationsfilm bei den Oscars erhalten hatte. Zudem ist er Präsident und CEO von LAIKA. Das Animationsstudio ist neben Kubo auch für Filme wie ParaNorman oder Coraline bekannt. Bumblebee ist der erste Realfilm des Regisseurs. Das Drehbuch zum Film stammt von Christina Hodson.

Weitere Rollen spielen John Cena, Pamela Adlon (Better Things), Stephen Schneider, Jorge Lendeborg Jr. (Spider-Man: Homecoming), Jason Drucker (Gregs Tagebuch – Böse Falle!), Kenneth Choi (American Crime Story), Ricardo Hoyos, Abby Quinn, Rachel Crow (Deidra und Laney – Diebstahl auf Schienen) und Grace Dzienny (Zoo).

Bumblebee | First Generation Design | Paramount Pictures UK

Bumblebee: Neuer Trailer zum Transformers Spin-off

bumblebee.jpg

Bumblebee

Paramount Pictures hat einen neuen Trailer zum Transformers-Spin-off Bumblebee veröffentlicht. Die Vorschau feierte am Wochenende auf der Comic Con in Wien ihre Premiere und ist nun auch im Internet verfügbar. In den Kinos läuft Bumblebee kurz vor Weihnachten am 20. Dezember an.

Der Ableger der erfolgreichen Reihe stellt den beliebten gelben Transformer in den Mittelpunkt und erzählt dessen Abenteuer vor dem ersten Transformers-Film. So trifft Bumblebee im Jahr 1987 geschwächt und in Teilen defekt auf das Mädchen Charlie (gespielt von Hailee Steinfeld), die ihn nicht nur repariert, sondern auch Freundschaft mit ihm schließt.

Die Inszenierung des Spin-offs übernimmt Travis Knight. Der Regisseur drehte zuletzt den Animationsfilm Kubo: Der tapfere Samurai, der in 2017 auch eine Nominierung als bester Animationsfilm bei den Oscars erhalten hatte. Zudem ist er Präsident und CEO von LAIKA. Das Animationsstudio ist neben Kubo auch für Filme wie ParaNorman oder Coraline bekannt. Bumblebee ist der erste Realfilm des Regisseurs. Das Drehbuch zum Film stammt von Christina Hodson.

Weitere Rollen spielen John Cena, Pamela Adlon (Better Things), Stephen Schneider, Jorge Lendeborg Jr. (Spider-Man: Homecoming), Jason Drucker (Gregs Tagebuch – Böse Falle!), Kenneth Choi (American Crime Story), Ricardo Hoyos, Abby Quinn, Rachel Crow (Deidra und Laney – Diebstahl auf Schienen) und Grace Dzienny (Zoo).

Bumblebee (2018) - New Official Trailer - Paramount Pictures

BUMBLEBEE | TRAILER E | DE

Bumblebee: Neues Poster von der Comic-Con

bumblebee.jpg

Bumblebee

Auch die Transformers lassen sich in diesem Jahr die Comic-Con in San Diego nicht entgehen. In der Nacht zum Samstag fand auf der Convention das Panel zum Spin-off Bumblebee statt. Dabei gaben sich nicht nur Cast und Crew ein Stelldichein, es wurde auch gleich das neue Poster zum Film veröffentlicht. In den Kinos läuft Bumblebee kurz vor Weihnachten am 20. Dezember an.

Der Ableger der erfolgreichen Reihe stellt den beliebten gelben Transformer in den Mittelpunkt und erzählt dessen Abenteuer vor dem ersten Transformers-Film. So trifft Bumblebee im Jahr 1987 geschwächt und in Teilen defekt auf das Mädchen Charlie (gespielt von Hailee Steinfeld), die ihn nicht nur repariert, sondern auch Freundschaft mit ihm schließt.

Die Inszenierung des Spin-offs übernimmt Travis Knight. Der Regisseur drehte zuletzt den Animationsfilm Kubo: Der tapfere Samurai, der in 2017 auch eine Nominierung als bester Animationsfilm bei den Oscars erhalten hatte. Zudem ist er Präsident und CEO von LAIKA. Das Animationsstudio ist neben Kubo auch für Filme wie ParaNorman oder Coraline bekannt. Bumblebee ist der erste Realfilm des Regisseurs. Das Drehbuch zum Film stammt von Christina Hodson.

Weitere Rollen spielen John Cena, Pamela Adlon (Better Things), Stephen Schneider, Jorge Lendeborg Jr. (Spider-Man: Homecoming), Jason Drucker (Gregs Tagebuch – Böse Falle!), Kenneth Choi (American Crime Story), Ricardo Hoyos, Abby Quinn, Rachel Crow (Deidra und Laney – Diebstahl auf Schienen) und Grace Dzienny (Zoo).Bumblebee

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Paramount Pictures

Bumblebee: Neues Foto zum Transformers-Spin-off zeigt die Decepticons

bumblebee.jpg

Bumblebee

Entertainment Weekly hat ein neues Foto aus dem Transformers-Spin-off Bumblebee veröffentlicht. Die Aufnahme zeigt zwei der drei Decepticons, mit denen es der titelgebende Held im Film zu tun bekommt.

Zum einen handelt es sich dabei um einen roten Plymouth Satellite, der den Namen Shatter trägt und im Original von Angela Bassett (Black Panther) gesprochen wird. An ihrer Seite steht Dropkick, der sich in einen blauen AMC Javelin verwandeln kann. In der englischsprachigen Version übernimmt Justin Theroux die Sprechrolle. Komplettiert wird das Trio von einem dritten fliegenden Decepticon, der auf dem Foto aber nicht zu sehen ist.

Im Gegensatz zu den Transformers-Filmen soll es im Spin-off bei den drei Schurken bleiben. So erklärte Regisseur Travis Knight gegenüber Entertainment Weekly, dass der Film eine persönlichere und charakterfokussierte Geschichte erzählen will, weshalb man den Plot der Gegenspieler relativ simpel halten wollte.

Einen weiteren Blick auf die Decepticons könnte es bereits in wenigen Tagen geben. Auf der Comic-Con in San Diego findet in der Nacht zum Samstag ein Panel zum Film statt. Zu Gast sind die Hauptdarsteller Hailee Steinfeld, John Cena und Jorge Lendeborg Jr. Further sowie Regisseur Travis Knight. Es ist wahrscheinlich, dass diese einen neuen Trailer im Gepäck haben.

In den deutschen Kinos startet Bumblebee am 20. Dezember.

Bumblebee

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Paramount Pictures via Entertainment Weekly

Bumblebee: Neues Featurette zum Transformers-Spin-off

bumblebee.jpg

Bumblebee

Nach dem ersten Trailer zum Transformers-Spin-off Bumblebee hat Paramount Pictures nun ein neues Featurette veröffentlicht. Dieses rückt Regisseur Travis Knight in den Mittelpunkt und wirft einen Blick hinter die Kulissen. Mit Knight inszeniert erstmals ein anderer Regisseur als Michael Bay einen Transformers-Film.

Travis Knight drehte zuletzt den Animationsfilm Kubo: Der tapfere Samurai, der 2017 auch eine Nominierung als bester Animationsfilm bei den Oscars erhalten hatte. Zudem ist er Präsident und CEO von LAIKA. Das Animationsstudio ist neben Kubo auch für Filme wie ParaNorman oder Coraline bekannt. Bumblebee ist der erste Realfilm des Regisseurs. Das Drehbuch zum Film stammt von Christina Hodson.

Bumblebee stellt den beliebten gelben Transformer in den Mittelpunkt und erzählt dessen Abenteuer vor dem ersten Transformers-Film. So trifft Bumblebee im Jahr 1987 geschwächt und in Teilen defekt auf das Mädchen Charlie (gespielt von Hailee Steinfeld), die ihn nicht nur repariert, sondern auch Freundschaft mit ihm schließt.

Weitere Rollen spielen John Cena, Pamela Adlon (Better Things), Stephen Schneider, Jorge Lendeborg Jr. (Spider-Man: Homecoming), Jason Drucker (Gregs Tagebuch – Böse Falle!), Kenneth Choi (American Crime Story), Ricardo Hoyos, Abby Quinn, Rachel Crow (Deidra und Laney – Diebstahl auf Schienen) und Grace Dzienny (Zoo).

Das Spin-off soll am 21. Dezember in die Kinos kommen.

Bumblebee (2018) - Meet Director Travis Knight - Paramount Pictures

Pages

Subscribe to RSS - Bumblebee