Minions 2

Einspielergebnis - Die Minions und Thor bestimmen ruhiges Kinowochende

In Ermangelung von namhaften Neustarts war es am vergangenen Wochenende in den deutschen Kinos eher ruhig. Platz 1 sicherte sich erneut Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss, der an seinem fünften Wochenende auf 245.000 Besucher und 2,1 Millionen Euro kam. Mit mittlerweile 2,6 Millionen Besuchern steht der Animationsfilm zudem in den deutschen Jahrescharts hinter Top Gun Maverick und Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse auf Platz 3. Sollten die Zahlen aber weiterhin so stabil bleiben, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bevor die Minions sich Platz 1 sichern.

Thor: Love and Thunder musste sich dagegen wieder einmal mit Platz 2 benügen. Mit 145.000 Besuchern und 1,5 Millionen Euro gab es kein Vorbeikommen an den Minions. Insgesamt hat der vierte Thor-Film mit 1,43 Millionen Besuchern nun aber auch Thor: The Dark Kingdom überholt und wird auch schon bald zu Thor: Tag der Entscheidung aufschließen.

Dauerbrenner Top Gun: Maverick zeigt auch an seinem zehnten Wochenende nur langsame Ermüdungserscheinungen. 85.000 Besucher und 900.000 Euro bedeuten Platz 3 in den deutschen Kinocharts. Insgesamt hat der Film mit 2,9 Millionen Besuchern zudem nun fast Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse als erfolgreisten Film des Jahres in Deutschland abgelöst. Komplettiert werden die Top 5 von DC League of Super-Pets (100.000 Besucher und 785.000 Euro) und Monsieur Claude und sein großes Fest (80.000 Besucher und 770.000 Euro).

In den USA holte sich DC League of Super-Pets mit soliden wenn auch nicht überragenden 23 Millionen Dollar den Spitzenplatz in den Charts. Für Nope ging es dagegen einen Platz nach unten, wobei der neue Film von Jordan Peele am zweiten Wochenende 18,5 Millionen Dollar einspielte.

Thor: Love and Thunder steht in den USA mit 13,1 Millionen Dollar auf Platz 3. Insgesamt beträgt das US-Einspielergebnis mittlerweile 301 Millionen Dollar, weltweit kommt die Marvel-Produktion auf 662 Millionen Dollar. Die 854 Millionen Dollar, die der Vorgänger Thor: Tag der Entscheidung im Jahr 2017 einspielte, dürfte der Film aber wohl nicht mehr erreichen.

Hinter Thor 4 folgt Minions: Auf der Suche nach dem Mini-Boss mit 10,9 Millionen Dollar. Das weltweite Einspielergebnis des Animationsfilms beträgt 710 Millionen Dollar. Noch deutlich besser lief es in den vergangenen Wochen für Top Gun: Maverick, der weltweit starke 1,321 Milliarden Dollar eingespielt hat und am vergangenen Wochenende in den USA noch einmal auf 8,2 Millionen Dollar kam.

Einspielergebnis - Thor muss sich den Minions geschlagen geben

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Die Minions erfreuen sich in Deutschland weiter großer Beliebtheit und konnten sich auch am vergangenen Wochenende wieder Platz 1 in den Kinocharts holen. Am dritten Wochenende spielte Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss 3,3 Millionen Euro ein und kam auf 360.000 Besucher. Damit kommt der Film insgesamt bereits auf 1,75 Millionen Besucher.

Auf Platz 2 folgt Marvels neuester Streich Thor: Love and Thunder, der an seinem zweiten Wochenende auf 245.000 Besucher und 2,7 Millionen Euro kam. Damit nähert sich die Marvel-Produktion insgesamt langsam der Marke von 1 Million Besucher. Aktuell hat der Film in Deutschland insgesamt 950.000 Karten verkaufen können.

Platz 3 geht an Dauerbrenner Top Gun Maverick, der an seinem achten Wochenende auf 90.000 Besucher und 940,000 Euro kam. Dahinter folgen Jurassic World: Ein neues Zeitalter (70.000 Besucher und 750.000 Euro) und Elvis (33.000 Besucher und 350.000 Euro).

In den USA steht wie in der Vorwoche Thor: Love and Thunder an der Spitze der Kinocharts. Allerdings ging das Einspielergebnis im Vergleich zum ersten Wochenende um rund 68 Prozent zurück. Trotzdem reichten die 46 Millionen Dollar für die Chartspitze. Weltweit steht das vierte Abenteuer von Thor zudem kurz davor, die Marke von 500 Millionen Dollar zu überspringen.

Hinter Thor: Love and Thunder sicherte sich wieder Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss den Silberrang und spielte in den USA 26 Millionen Dollar ein. Die weiteren Plätze in den Top 5 gehen an Neustart Der Gesang der Flusskrebse (17 Millionen Dollar), Top Gun: Maverick (12 Millionen Dollar) und Elvis (7,6 Millionen Dollar).

Einspielergebnis - Zweikampf zwischen Thor und den Minions in den deutschen Kinocharts

Die vergleichsweise kühlen vergangenen Tage sorgten in Deutschland für das beste Kinowochenende des Sommers. Dass gerade Familien die Tage für einen Kinobesuch nutzten, zeigt sich besonders am starken zweiten Wochenende von Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss. Während der Animationsfilm am ersten Wochenende mit 450.000 Besuchern noch hinter den Erwartungen blieb, konnte man am vergangenen Wochenende 575.000 Karten verkaufen und 5,2 Millionen Euro einspielen. Insgesamt steht Minions 2 damit in Deutschland bereits bei 1,2 Millionen Besuchern.

Gegen die gelbe Macht hatte auch Marvels Gott des Donners keine Chance, wobei der Film auch schon am Mittwoch anlief. Am Wochenende selbst konnte Thor: Love and Thunder 450.000 Karten verkaufen und damit 4,9 Millionen Euro einspielen. Aufgrund des Mittwochstarts kommt der Marvel-Film insgesamt aber schon auf 560.000 Besucher. Damit liegt Thor: Love and Thunder hinter seinem Vorgänger, der 2017 zum Start 670.000 Besucher anlockte, allerdings startete der Film damals auch schon an einem Dienstag. Rein auf das Wochenende gerechnet, lief es für Thor: Tag der Entscheidung mit 405.000 Besuchern damals etwas schlechter.

Auf Platz 3 steht in dieser Woche Dauerbrenner Top Gun: Maverick, der noch einmal auf 125.000 Besucher und 1,3 Millionen Euro kam. Die weiteren Plätze gehen an Jurassic World: Ein neues Zeitalter (100.000 Besucher und 1,1 Millionen Euro) und Elvis (57.000 Besucher und 605.000 Euro).

In den amerikanischen Kinocharts ließ Thor: Love and Thunder am vergangenen Wochenende keinem anderen Film eine Chance und spielte zum Auftakt 143 Millionen Dollar ein. Dies ist noch einmal ein gutes Stück besser als der Vorgänger, der 2017 auf 122,7 Millionen Dollar kam. Allerdings reicht es nicht ganz an das Startergebnis von Doctor Strang and the Multiverse of Madness heran. Diesem gelang mit 187 Millionen Dollar der bisher beste Start des Jahres in den USA.

Weltweit hat Thor: Love and Thunder mit 302 Millionen Dollar bereits die Marke von 300 Millionen Dollar überschritten. Ob es am Ende für die 854 Millionen Dollar des Vorgängers reicht, bleibt abzuwarten, da Thor: Love and Thunder im Gegensatz zu Thor: Tag der Entscheidung bisher keinen Kinostarttermin in China hat.

Hinter der neuesten Marvel-Produktion sicherten sich die Minions in den USA Platz 2. Der Animationsfilm spielte weitere 45,6 Millionen Dollar ein und erhöhte sein US-Einspielergebnis damit auf 210 Millionen Dollar. Weltweit steht Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss kurz vor der 400-Millionen-Dollar-Marke.

Komplettiert werden die Top 5 in den USA von Top Gun: Maverick (15,5 Millionen Dollar), Elvis (11 Millionen Dollar) und Jurassic World: Ein neues Zeitalter (8,4 Millionen Dollar).

Einspielergebnis - Die Minions sind zurück in den weltweiten Kinos

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Die Minions sind zurück und sorgen in Deutschland wieder für vergleichsweise volle Kinosäle. Auch wenn Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss nicht mit seinem Vorgänger mithalten konnte, sicherte sich die Fortsetzung am Wochenende Platz 1 in den Kinocharts. Das neueste Abenteuer der gelben Wesen konnte dabei 450.000 Karten verkaufen und 4,2 Millionen Euro einspielen. Ein absoluter Kassenschlager wie der erste Teil dürfte Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss allerdings wohl nicht werden. Minions war 2015 in Deutschland mit 935.000 Besuchern gestartet und kam am Ende sogar auf eine Besucherzahl von knapp 7 Millionen.

Auf Platz 2 folgt in Deutschland Jurassic World: Ein neues Zeitalter, der mit 135.000 Besuchern und 1,5 Millionen Euro knapp vor Top Gun Maverick landete, der auf 130.000 Besucher und 1,4 Millionen Euro kam. Wirklichen Grund zur Beschwerde gibt es bei dem Action-Film von Tom Cruise jedoch nicht. Top Gun Maverick erweist sich auch in Deutschland als ein kleiner Dauerbrenner und ist mit mittlerweile 2,3 Millionen Besuchern aktuell der zweiterfolgreichste Film des Jahres. Komplettiert werden die Top 5 von Elvis (65.000 Besucher und 680.000 Euro) und The Black Phone (45.000 Besucher und 400.000 Euro).

In den USA gab es am Wochenende ebenfalls kein Vorbeikommen an den Minions. Am Auftaktwochenende konnte der Film an den amerikanischen Kinokassen 108,5 Millionen Dollar einspielen. Damit lief es nur unwesentlich schlechter als beim ersten Teil, der 2015 auf 115,2 Millionen Dollar kam. Weltweit beträgt das Einspielergebnis nach dem ersten Wochenende 202,2 Millionen Dollar.

Platz 2 geht in den USA an Dauerbrenner Top Gun: Maverick. Die Fortsetzung spielte noch einmal 25,5 Millionen ein und erhöht sein US-Einspielergebnis damit auf 564 Millionen Dollar. Weltweit steht Top Gun: Maverick mittlerweile bei 1,108 Milliarden Dollar. Auf den weiteren Plätzen der US-Kinocharts vom Wochenende folgen Elvis (19 Millionen Dollar), Jurassic World: Ein neues Königreich (15,7 Millionen Dollar) und The Black Phone (12,3 Millionen Dollar).

Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss - Weiterer Trailer online

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Kurz vor dem Kinostart ist ein weiterer Trailer zu Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss veröffentlicht worden. Neben bekannten Impressionen gibt es nochmals einige neue Einblicke in den Film.

Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss ist die Fortsetzung des 2015 erschienen Minions, welcher wiederum ein Spin-off beziehungsweise Prequel zur erfolgreichen Animationsreihe Ich – Einfach unverbesserlich ist.

Teil 2 erzählt nun nicht nur weiter von den frühen Abenteuern der Minions, sondern zeigt auch den Aufstieg eines jungen Gru, der sich daran macht, einer der größten Verbrecher der Welt zu werden. Die Handlung des Films ist in den 70er Jahren angesiedelt, in denen der 12-jährige Gru versucht, ein Mitglied der berühmten Verbrechergruppierung Die fiesen 6 zu werden.

Nachdem diese ihn jedoch ablehnen, stiehlt von ihnen, um die Mitglieder zu beeindrucken. Darüber sind diese jedoch alles andere als erfreut und so machen sie schon bald Jagd auf Gru, der bei seiner Flucht auf die Chaostruppe der Minions angewiesen ist. Dummerweise verliert einer der Minions den gestohlenen Gegenstand, was zu weiteren chaotischen Verwicklungen führt.

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss wurde von Kyle Balda, Brad Ableson und Jonathan del Val inszeniert. Balda war auch schon beim Vorgänger sowie Ich – Einfach unverbesserlich 3 als Regisseur aktiv. Das Drehbuch stammt vom Brian Lynch.

Der Kinostart wurde pandemiebedingt mehrere Male verschoben. Eigentlich hätte der Film bereits im Sommer 2020 starten sollen. Hierzulande fällt der Startschuss nun am 30. Juni.

Minions: The Rise of Gru | Official Trailer 3 [HD]

Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss | Offizieller Trailer #3 deutsch/german HD

Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss - Neuer Trailer online

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Universal Pictures und Illumination Entertainment haben einen weiteren Trailer zu Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss veröffentlicht. Die Vorschau zeigt jede Menge neue Ausschnitte aus der kommenden Animationsfortsetzung. Minions 2 sollte eigentlich schon im Sommer 2020 in die Kinos kommen, wurde aufgrund der Corona-Krise aber mehrfach verschoben. Nun soll es zwei Jahre später endlich klappen. In Deutschland ist der Film für den 30. Juni angekündigt.

Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss ist die Fortsetzung des 2015 erschienen Minions, welcher wiederum ein Spin-off beziehungsweise Prequel zur erfolgreichen Animationsreihe Ich – Einfach unverbesserlich ist.

Teil 2 erzählt nun nicht nur weiter von den frühen Abenteuern der Minions, sondern zeigt auch den Aufstieg eines jungen Gru, der sich daran macht, einer der größten Verbrecher der Welt zu werden. Die Handlung des Films ist in den 70er Jahren angesiedelt, in denen der 12-jährige Gru versucht, ein Mitglied der berühmten Verbrechergruppierung Die fiesen 6 zu werden.

Nachdem diese ihn jedoch ablehnen, stiehlt von ihnen, um die Mitglieder zu beeindrucken. Darüber sind diese jedoch alles andere als erfreut und so machen sie schon bald Jagd auf Gru, der bei seiner Flucht auf die Chaostruppe der Minions angewiesen ist. Dummerweise verliert einer der Minions den gestohlenen Gegenstand, was zu weiteren chaotischen Verwicklungen führt.

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss wurde von Kyle Balda, Brad Ableson und Jonathan del Val inszeniert. Balda war auch schon beim Vorgänger sowie Ich – Einfach unverbesserlich 3 als Regisseur aktiv. Das Drehbuch stammt vom Brian Lynch.

Minions: The Rise of Gru | Official Trailer

Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss | Offizieller Trailer #2 deutsch/german HD

Fast & Furious 9 und Minions 2 erneut verschoben

Fast & Furious 9.jpg

Fast & Furious 9

Die Action-Fortsetzung Fast & Furious 9 wurde erneut verschoben. Wie Universal Studios bekannt gab, wird der Film nicht mehr im Mai in die Kinos kommen. Im Gegensatz zu früheren Terminanpassungen fällt die Verschiebung diesesmal aber etwas kleiner aus. Der neue amerikanische Starttermin ist nun der 25. Juni.

Ein deutscher Termin ist bisher noch nicht bekannt. In der Regel würde der Film hierzulande einen Tag früher, am 24. Juni anlaufen. Da Ende Juni aber die Fußball Europameisterschaft im vollen Gange ist, könnte der Film aber auch etwas später kommen. Typischerweise vermeiden Filmstudios namhafte Filmstarts während der großen Fußballturniere. Im Gegenzug hat die Corona-Krise aber auch für einen ziemlichen Stau bei den Kinostarts gesorgt, sodass man von dieser Haltung vielleicht in diesem Jahr abweicht.

Neben Fast & Furious 9 wurde zudem auch der Kinostart von Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss verschoben. In diesem Falle ist die Terminanpassung allerdings wieder erheblich. So verschiebt Universal die Animationsfortsetzung gleich um ein ganzes Jahr auf den 1. Juli 2022. Auch hier handelt es sich wieder um den amerikanischen Starttag. Der deutsche Starttermin dürfte aber zeitnah ebenfalls bekannt gegeben werden und sollte in einem ähnlichen Zeitraum liegen.

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss: Nächster Kinostart wegen Corona abgesagt

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss ist der nächste namhafte Film, der aufgrund des Corona-Virus nicht wie geplant im Sommer in den Kinos starten wird. Eigentlich hatte das Studio Universal geplant, dass die Animationsfortsetzung am 9. Juli in Deutschland anläuft. Dieser Termin wurde nun gestrichen.

Ähnlich wie Disney mit Mulan und Black Widow oder Paramount mit A Quiet Place 2 hat Universal bisher noch keinen Alternativtermin bekannt gegeben. Die Studioverantwortlichen dürften wohl erst einmal abwarten, wie sich die Weltlage entwickelt, bevor sie einen neuen Kinostart benennen. Auch Fast & Furios 9 hatte Universal bereits verschoben, in dem Falle aber gleich um fast ein ganzes Jahr bis zum 1. April 2021.

Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss ist die Fortsetzung des 2015 erschienen Minions, welcher wiederum ein Spin-off beziehungsweise Prequel zur erfolgreichen Animationsreihe Ich – Einfach unverbesserlich ist.

Teil 2 erzählt nun nicht nur weiter von den frühen Abenteuern der Minions, sondern zeigt auch den Aufstieg eines jungen Gru, der sich daran macht, einer der größten Verbrecher der Welt zu werden. Die Handlung des Films ist in den 70er Jahren angesiedelt, in denen der 12-jährige Gru versucht, ein Mitglied der berühmten Verbrechergruppierung Die fiesen 6 zu werden.

Nachdem diese ihn jedoch ablehnen, stiehlt von ihnen, um die Mitglieder zu beeindrucken. Darüber sind diese jedoch alles andere als erfreut und so machen sie schon bald Jagd auf Gru, der bei seiner Flucht auf die Chaostruppe der Minions angewiesen ist. Dummerweise verliert einer der Minions den gestohlenen Gegenstand, was zu weiteren chaotischen Verwicklungen führt.

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss wurde von Kyle Balda, Brad Ableson und Jonathan del Val inszeniert. Balda war auch schon beim Vorgänger sowie Ich – Einfach unverbesserlich 3 als Regisseur aktiv. Das Drehbuch stammt vom Brian Lynch.

Minions 2: Erster Trailer zur Animationsfortsetzung

Minions 2.jpg

Minions 2 - Auf der Suche nach dem Mini-Boss

Im Sommer treiben die Minions wieder ihr Unwesen in den Kinos. So haben Universal und Illumination nun einen ersten Trailer zu Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss veröffentlicht. Der Film ist die Fortsetzung des 2015 erschienen Minions, welcher wiederum ein Spin-off beziehungsweise Prequel zur erfolgreichen Animationsreihe Ich – Einfach unverbesserlich ist.

Teil 2 erzählt nun nicht nur weiter von den frühen Abenteuern der Minions, sondern zeigt auch den Aufstieg eines jungen Gru, der sich daran macht, einer der größten Verbrecher der Welt zu werden. Die Handlung des Films ist in den 70er Jahren angesiedelt, in denen der 12-jährige Gru versucht, ein Mitglied der berühmten Verbrechergruppierung Die fiesen 6 zu werden.

Nachdem diese ihn jedoch ablehnen, stiehlt von ihnen, um die Mitglieder zu beeindrucken. Darüber sind diese jedoch alles andere als erfreut und so machen sie schon bald Jagd auf Gru, der bei seiner Flucht auf die Chaostruppe der Minions angewiesen ist. Dummerweise verliert einer der Minions den gestohlenen Gegenstand, was zu weiteren chaotischen Verwicklungen führt.

Minions - Auf der Suche nach dem Mini-Boss wurde von Kyle Balda, Brad Ableson und Jonathan del Val inszenierte. Balda war auch schon beim Vorgänger sowie Ich – Einfach unverbesserlich 3 als Regisseur aktiv. Das Drehbuch stammt vom Brian Lynch.

Der deutsche Kinostart ist am 9. Juli.

Minions: The Rise of Gru – (2020) Official Trailer (Universal Pictures) HD

MINIONS 2 Trailer German Deutsch (2020)

Subscribe to RSS - Minions 2