Der Drehbeginn zu Top Gun: Maverick steht fest

die-mumie-tom-cruise.jpg

Tom Cruise in Die Mumie

Mehr Testosteron geht nicht: Die Fortsetzung zu Top Gun (1986) befindet sich auf der Startbahn und hebt Richtung Juli ab, per Autobahn in die Gefahrenzone. Das berichtet die Webseite Omega Underground. Die Dreharbeiten sollen bis November andauern.

Der Film über Jagdpiloten der US Navy bekommt dreißig Jahre nach seinem Debüt einen Nachfolger. In dem soll es um Maverick gehen, den Protagonisten von Top Gun, und wie er sich in der heutigen Militärwelt zurecht findet. Tom Cruise wird dabei sein, alle anderen Rollen und wichtigen Stellen des Stabs sind noch nicht definitiv besetzt. Es heißt aber, dass Joseph Kosinski (Oblivion) die Regie übernehmen soll. Für die Musik wurde angeblich Harold Faltermeyer gewonnen, der die Musik zum 80er-Jahre-Film schrieb. Ob Kenny Loggins einen ähnlichen Knallersong wie „Dangerzone“ beisteuert, ist noch nicht bekannt.

Top Gun handelte von Piloten, die in der United States Navy Fighter Weapons School ausgebildet werden. Der Film war einer der ersten, die mit offener Unterstützung der US Navy gedreht wurden und führte zu einem verstärkten Eintritt von jungen Männern in die Navy, in der Hoffnung, ähnlich erfolgreiche Piloten zu werden wie die Filmhelden Maverick oder Iceman. Tony Scott, der mittlerweile verstorbene Bruder von Ridley Scott, führte Regie. Top Gun bekam eine Parodie spendiert: Hot Shots! machte sich in erster Linie über Top Gun, aber auch andere, damals erfolgreiche Filme lustig.

Herauskommen soll Top Gun: Maverick am 12. Juli 2019.

Kenny Loggins - Danger Zone (Video)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.