Chucky: Geplante Serie soll an die Ereignisse der Kinofilme anknüpfen

childs_play_serie.jpg

Childs Play

Während des Screamfest in Hollywood sprach Don Mancini, Schöpfer der Chucky-Reihe, in einem Interview, über die geplante TV-Reihe rund um die bekannte Mörderpuppe. Darin bekräftigte der Regisseur noch einmal, die Verbindung der Serie zu Cult of Chucky, dem letzten Kinofilm des Franchises.

"Wir haben Cult bewusst mit einigen Cliffhangern beendet, um eine TV-Serie darauf aufzubauen."

Aber die Fensehserie soll nicht eine bloße Fortsetzung des letzten Films werden. Neue Figuren und Handlungen werden auch eine große Rolle spielen. Produzent und Chucky-Designer David Kirschner ergänzte, dass man sich am ersten Teil orientieren werde und Kinder wieder eine große Rolle spielen sollen.

Bisher gibt es sieben Filme über Mörderpuppe. Der erste Teil des Horror-Franchises kam 1988 in die Kinos. Die Reihe hat im Laufe der Zeit immer wieder unterschiedliche Richtungen eingeschlagen. So spielte Bride of Chucky mit komödiantischen Elementen, während Curse of Chucky wieder stärker die Horrorelemente betonte.

Ob Schauspieler aus der Kinoreihe auch in der Serie auftreten werden, ist bisher nicht bekannt. Lediglich Brad Dourif wird der titelgebenden Puppe, wie schon in den vorangegangenen Kinofilmen, im englischen Original wieder seine Stimme leihen.

Don Mancini ist bei dem TV-Projekt als Autor mit dabei sein und wird die Drehbücher dann auch selbst verfilmen. Zunächst ist die Serie auf acht Episoden ausgelegt. Einen Starttermin für die Chucky-Serie gibt es bisher noch nicht.

Keine Verbindung wird es hingegen zu dem geplanten Remake des Hollywoodstudios MGM geben. Franchise-Schöpfer Mancini ist an dem neuen Chucky-Kinofilm nicht beteiligt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.