Star Trek Into Darkness: R2D2 war wieder dabei

Regisseur J. J. Abrams hatte es bereits in einigen Interviews angedeutet. Er hat wieder den Droiden aus dem anderen großen SciFi-Universum in Star Trek Into Darkness versteckt. Der Star-Trek-Regisseur ist seit seiner Kindheit ein großer Star-Wars-Fan und hat darum R2D2 gern als Easteregg in seinen Filmen versteckt - in Star Trek zum Beispiel in den Trümmern einer Explosion.

In Star Trek lnto Darkness ist das ganz ähnlich. Weil der Film in den USA schon erschienen ist, hat Rafael Oca, Leser der Seite io9, den Droiden etwa bei Laufzeit 1 Stunde, 17 Minuten entdeckt. Als die Vengeance die Enterprise anschießt, befindet sich R2 wieder in den Trümmern und wird mit einigen Mannschaftsmitgliedern hinaus ins All gesaugt, wie folgender Screenshot Ocas zeigt.

R2D2 in Star Trek Into Darkness.

Star Trek Into Darkness erscheint in Deutschland am 12. September auf DVD und BD.

Star Trek 2009 Filmposter
Originaltitel:
Star Trek
Kinostart:
07.05.09
Laufzeit:
127 min
Regie:
J. J. Abrams
Drehbuch:
Alex Kurtzman, Roberto Orci
Darsteller:
Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon Pegg, John Cho, Anton Yelchin, Bruce Greenwood, Eric Bana
Die Zerstörung der U.S.S. Kelvin durch den zeitreisenden Romulaner Nero, bei der auch Kirks Vater ums Leben kommt, erzeugt eine alternative Zeitlinie, in der sich das Design der Sternenflotte und die Biografien der Figuren teilweise erheblich unterschiedlich entwickeln.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.