The House With a Clock in Its Walls

Einspielergebnis: Das Haus der geheimnisvollen Uhren startet mit rund 30 Millionen Dollar

das_haus_der_geheimnisvollen_uhren.jpg

Jack Black & Owen Vaccaro in Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Eli Roths Das Haus der geheimnisvollen Uhren konnte am vergangenen Wochenende die Spitzenposition der amerikanischen Kinocharts erobern. Die Buchverfilmung spielt zum Kinostart in den USA 26,85 Millionen Dollar ein. Damit gelang Roth auch gleichzeitig der beste Kinostart in seiner Karriere.

Abgesehen von den USA startet Das Haus der geheimnisvollen Uhren in nur 14 weiteren Ländern. Entsprechend stellt sich das internationale Einspielergebnis recht überschaubar dar. Zu den 26,85 Millionen kommen noch einmal weitere 3,1 Millionen, sodass sich ein Gesamteinspielergebnis fast 30 Millionen Dollar ergibt.

Weiterhin gut läuft es für den Horrorfilm The Nun. Auch wenn es nur noch für Platz 3 in den US-Charts reicht, mit weiteren 10,25 Millionen Dollar hat das Conjuring-Spin-off in den USA nun insgesamt mehr als 100 Millionen Dollar eingespielt. Weltweit steht der Film bei 292,6 Millionen Dollar. In dieser Woche dürfte die Marke von 300 Millionen Dollar fallen.

Von solchen Zahlen kann Predator – Upgrade nur träumen. Lediglich 9 Millionen Dollar konnte der Film in den USA in der vergangenen Woche einspielen. International lief es mit 15,3 Millionen Dollar nicht viel besser. Damit steht Predator – Upgrade nach zwei Wochen bei 95,2 Millionen Dollar. Das Budget des Films betrug 88 Millionen Dollar.

In Deutschland sicherte sich die neue Komödie von und mit Til Schweiger Platz 1 in den Charts. 200.000 Besucher wollten Klassentreffen 1.0 sehen, was Einnahmen in Höhe von 1,75 Millionen Euro generierte. Auf Platz 2 folgte The Nun mit 115.000 Besucher und 1,05 Millionen Euro Umsatz, der dritte Platz ging an den Neustart Das Haus der geheimnisvollen Uhren mit 100.000 Zuschauern und 750.000 Euro.

Deine Zeit läuft ab - Kritik zu Das Haus der geheimnisvollen Uhren

das_haus_der_geheimnisvollen_uhren.jpg

Jack Black & Owen Vaccaro in Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Lewis Barnavelt (Owen Vaccaro) findet nach dem tragischen Verlust seiner Eltern bei seinem Onkel Jonathan (Jack Black) in der Kleinstadt New Zebedee ein neues Zuhause. Auch Jonathans Nachbarin Florence Zimmerman (Cate Blancett) kümmert sich um den Jungen. Zuerst scheint es, als wäre Lewis in ein kleines Paradies gezogen: Kekse gelten als Abendessen, und er darf selbst bestimmen, wann er ins Bett geht. Doch etwas stimmt nicht in dem alten Haus. Nachts hört Lewis das Ticken einer mysteriösen Uhr, und sein Onkel scheint definitiv nach dieser Uhr zu suchen. Noch ahnt Lewis nicht, dass ein böser Zauberer für das Ticken verantwortlich ist und Magie in seinem Leben schon bald eine große Rolle spielen wird …

Der Jugendroman The House with a Clock in its Wall von John Bellairs erschien erstmals im Jahr 1973 und bildete den Auftakt einer Reihe um Lewis Barnavelt. Als die Planungsphase für die Verfilmung begann, ergriff das Produzententeam die Chance, Eric Kripke für das Projekt anzufragen, der bereits seit seiner Kindheit von der Buchreihe fasziniert ist und inspiriert wurde. Kripke, unter anderem Serienschöpfer von Supernatural, ergriff die Chance und zeichnet für das Drehbuch verantwortlich.

Dass die Produktionsfirma Amblin Entertainment das Projekt dann übernahm, war für Regisseur Eli Roth (Cabin Fever, Death Wish) der entscheidende Faktor, um Das Haus der geheimnisvollen Uhren zu inszenieren. Schließlich gehen Erfolge wie E.T. - Der Außerirdische, Gremlins oder die Trilogie von Zurück in die Zukunft auf das Konto der Firma. Für Roth, der seit seiner Kindheit ein Fan dieser Filme ist, die Gelegenheit, endlich einmal mit Amblin Entertainment zusammenzuarbeiten.

Damit erklärt sich die doch recht ungewöhnliche Konstellation für einen Film, der streng genommen als Kinderfilm gedacht ist und sich somit auch an die Zielgruppe der ab Sechsjährigen richten soll. Und unweigerlich stellt sich die Frage: Funktioniert diese Konstellation hierfür oder haben Kripke und Roth die Zielgruppe verfehlt?

Zielgruppe verfehlt oder Klassenziel erreicht?

Das Haus der geheimnisvollen Uhren ist glücklicherweise ein Beispiel dafür, dass Grusel auch für eine jüngere Zielgruppe funktionieren kann, wenn man die richtigen Kreativköpfe an der richtigen Stelle einsetzt. So spart das Drehbuch nicht mit einigen höchst spannenden Momenten, die von Roth auch entsprechend inszeniert werden, wiegt diese jedoch mit genügend komödiantischen Szenen wieder auf - und als Sahnehäubchen geizen Kripke und Roth auch nicht mit den Sequenzen, die ans Herz gehen. Behutsam umschreiben sie unter anderem die Traumata und Trauer, die der Zweite Weltkrieg hinterlassen hat, und lassen das unausgesprochen, was Kinder darüber noch nicht detailliert wissen müssen. Das erwachsene Publikum treffen diese Umschreibungen dafür mit größerer Wucht.

Zudem bewies man beim Ensemble ein glückliches Händchen. Jack Black, an dem sich in der Vergangenheit des Öfteren die Meinungen gespalten haben, erweist sich für die Rolle des schrulligen Onkel und Hexenmeisters Jonathan als Glücksgriff. Black ist überdreht, wenn das Drehbuch es einfordert - nimmt sich aber umgehend zurück, wenn es verlangt wird. Erstaunlich ernst wirkt er in manchen Momenten und verleiht damit der Figur, die immerhin auch noch den Tod der Schwester und damit Lewis’ Mutter betrauert, mehr Tiefe.

Jack Black Cate Blanchett.jpg

Jack Black & Cate Blanchett in Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Cate Blanchett als Florence Zimmerman bietet den perfekten Gegenpart zu Black. Florence ist eigentlich eine der größten Hexen ihrer Zeit - wenn nicht ein einschneidendes Erlebnis in ihrem Leben zu einer Art magischer Ladehemmung geführt hätte. Gewohnt souverän spielt Blanchett diese Szenen, zeigt an kleinen Gesten, wie sehr Florence dieses Erlebnis erschüttert hat. Außerdem legt sie gemeinsam mit Black ein ausgezeichnetes Timing für die Comedy-Elemente an den Tag. Denn Florence und Jonathan liefern sich einen verbalen Schlagabtausch nach dem anderen, bei dem das Publikum letztendlich feststellen wird: Blanchett und Black, das passt.

Der indomitable Owen Vaccaro

Jungdarsteller Owen Vaccaro (Daddy's Home - Ein Vater zu viel) steht seinen namhaften Co-Stars in nichts nach und hat das Herz des Publikums schnell erobert. Erstaunlich gelassen meistert er die Facetten seiner Rolle. Da gibt es den Jungen, der den Tod seiner Eltern betrauert, sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden muss und gleichzeitig versucht, sich nach Außen anders zu geben, um Anschluss an die coolen Kids in seiner neuen Schule zu finden. Und dann ist da aber noch der Nerd, der am liebsten Wörterbücher liest, um seinen Wortschatz zu erweitern und begierig ist, Neues zu lernen.

Eine gelungene Kulisse, in der es in jeder Szene neue Details zu entdecken gibt, sowie ein stimmungsvoller Soundtrack, für den erstmals seit 25 Jahren eine Kinoorgel erklingen darf, runden das stimmige Bild ab.

Fazit

Das Haus der geheimnisvollen Uhren zeigt, dass auch Grusel kindgerecht inszeniert werden kann, wenn spürbar ist, dass alle Beteiligten mit Herzblut an dem Projekt gearbeitet haben. Die ganz kleinen Zuschauer werden sich vielleicht in den sehr spannenden Momenten kurz die Augen zuhalten, die etwas älteren Kinder dürfen sich aber wunderbar gruseln. Letztendlich steht in dem Film sowieso nicht der Gruseleffekt im Vordergrund; sondern die Geschichte eines Jungen, der feststellt, dass man nicht vorgeben muss, jemand anders zu sein.

Das Haus der geheimnisvollen Uhren - Trailer #2 deutsch/german HD

Gewinnspiel zu Das Haus der geheimnisvollen Uhren: Gewinnt 3x 1 Fanpaket

Das Haus der geheimnisvollen Uhren - Trailer #2 deutsch/german HD

Der zehnjährige Lewis (Owen Vaccaro) findet nach dem schrecklichen Verlust seiner Eltern bei seinem schrulligen Onkel Jonathan (Jack Black) im verschlafenen Städtchen New Zebeedee ein neues Zuhause. Umsorgt werden sie von der nicht minder seltsamen Nachbarin Mrs. Zimmermann (Cate Blanchett).

Doch nicht alles ist ruhig in Lewis’ neuem Leben. Tief in den Gemäuern von Jonathans knarzigem altem Haus tickt unaufhörlich eine mysteriöse Uhr, die sich trotz aller Anstrengungen nicht aufspüren lässt. Ungewollt überschlagen sich die Ereignisse. Als Lewis entschlossen versucht, das sonderbare Mysterium zu lösen und dem Ticken ein Ende zu bereiten, erweckt er versehentlich den Geist einer mächtigen Hexe, die durch die korrekte Justierung der magischen Uhr das Ende der Welt heraufbeschwören will. Lewis bleibt keine Wahl: Er muss im größten Abenteuer seines Lebens über sich hinauswachsen und die bedrohliche schwarze Magie aufhalten…

Wecker zu Das Haus der geheimnisvollen Uhren  Kaleidoskop

Buchcover

Zum Kinostart am 20. September verlosen wir  je 3 x 1 Fanpakent bestehend aus Roman, Wecker und Kaleidoskop.

Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr lediglich die Frage beantworten und eure richtige (!) Lösung mit dem Betreff "Tick-Tack" an gewinnspiel(at)robots-and-dragons.de schicken.

Wie heißt ein Lied von Jack Blacks Band Tenacious D?

a) The Worst Song in the World
b) The Best Song in the World
c) The Loudest Song in the World

Einsendeschluss ist Donnerstag, der 20. September, 23:59 Uhr. Die Gewinner werden danach per Email benachrichtigt und um ihre Anschrift gebeten.

Teilnahmebedingungen:
Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter und Angehörige von Robots & Dragons sowie der am Gewinnspiel beteiligten Unternehmen/Kooperationspartner. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Einsendungen mit unvollständigen Angaben können nicht berücksichtigt werden. Die Gewinner werden unter allen Teilnehmern mit der richtigen Lösung per Zufall ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Mehrfacheinsendungen führen zum Ausschluss am Gewinnspiel. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle eingesandten persönlichen Daten werden nur für die Ermittlung der Gewinner und die Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert und anschließend sofort gelöscht. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur soweit im Rahmen des Gewinnspiels erforderlich. Für Fragen zur Verlosung wendet Euch bitte an gewinnspiel(at)robots-and-dragons.de

Das Haus der geheimnisvollen Uhren: Neuer Trailer online

thwaciiw_1.jpg

The House with a Clock in its Walls Trailer Still Logo

Universal Pictures und Amblin Entertainment haben einen neuen Trailer zu Das Haus der geheimnisvollen Uhren veröffentlicht. Die Jugendbuchverfilmung startet am 20. September in den deutschen Kinos.

Der Film erzählt die Geschichte des zehnjährigen Lewis, der nach dem Tod seiner Elternl bei seinem Onkel in einem alten Haus leben soll, dessen Wände mysteriös ticken. Lewis erfährt dabei ein Missgeschick: Er weckt unbeabsichtigt die Toten auf. Nun ist das ganze Städtchen in Aufruhr und ein dunkles Geheimnis wird offenbar.

Eli Roth (Death Wish) führt bei dem Film Regie, produziert wird The House with a Clock in its Walls von Steven Spielbergs Studio Amblin Entertainment. Das Drehbuch wurde verfasst von Eric Kripke, dem Schöpfer der TV-Serie Supernatural. Die Hauptrollen spielen Jack Black, Cate Blanchett und Owen Vacarro.

Die Handlung basiert auf dem gleichnamigen Jugendbuch von John Bellairs, das in Deutschland erst unter dem Titel Das Haus, das tickte erschien und im Jahr 2000 neu aufgelegt wurde, diesmal als Das Geheimnis der Zauberuhr. Die Geschichte ist Teil eines Zyklus um den Protagonisten Lewis Barnavelt, der mehrere gruselige Abenteuer erlebt. Daneben schrieb Bellairs noch weitere Jugendbücher mit anderen Protagonisten: die Anthony-Monday- und Johnny-Dixon-Romane. Davon sind aber nur  wenige in Deutschland erschienen.

The House with a Clock in Its Walls - Official Trailer 2

Das Haus der geheimnisvollen Uhren - Trailer #2 deutsch/german HD

Trailer zu The House with a Clock in its Walls erschienen

thwaciiw_1.jpg

The House with a Clock in its Walls Trailer Still Logo

Im Verleih von Universal Pictures erscheint ein neuer Gruselfilm mit jugendlichem Zielpublikum: The House with a Clock in its Walls. Der Film hat einen Trailer erhalten, der unten zu sehen ist. Die Hauptrollen spielen Jack Black, Cate Blanchett und Owen Vacarro.

Der zehnjährige Lewis soll bei seinem Onkel in einem alten Haus leben, dessen Wände mysteriös Ticken. Lewis erfährt dabei ein Missgeschick: Er weckt unbeabsichtigt die Toten auf. Nun ist das ganze Städtchen in Aufruhr und ein dunkles Geheimnis wird offenbar.

Eli Roth (Death Wish) führt bei dem Film Regie, produziert wird The House with a Clock in its Walls von Steven Spielbergs Studio Amblin Entertainment. Das Drehbuch wurde verfasst von Eric Kripke, dem Schöpfer der TV-Serie Supernatural.

Die Handlung basiert auf dem gleichnamigen Jugendbuch von John Bellairs, das in Deutschland erst unter dem Titel Das Haus, das tickte erschien und im Jahr 2000 neu aufgelegt wurde, diesmal als Das Geheimnis der Zauberuhr. Die Geschichte ist Teil eines Zyklus um den Protagonisten Lewis Barnavelt, der mehrere gruselige Abenteuer erlebt. Daneben schrieb Bellairs noch weitere Jugendbücher mit anderen Protagonisten: die Anthony-Monday- und Johnny-Dixon-Romane. Davon sind aber nur  wenige in Deutschland erschienen.

The House with a Clock in its Walls soll am 21. September in den USA starten. Ein deutsches Startdatum ist noch nicht bekannt.

The House with a Clock in Its Walls - Official Trailer 1

The House With a Clock in Its Walls: Kyle MacLachlan ergänzt den Cast

Kyle MacLachlan übernimmt die Rolle des Bösewichts in der Verfilmung des Romans The House With a Clock in Its Walls. MacLachlan dürfte vielen Zuschauern als FBI-Agent Dale Cooper aus der Serie Twin Peaks bekannt sein. Unter der Regie von David Lynch war der Schauspieler auch in Dune – Der Wüstenplanet und Blue Velvet zu sehen.

Die Regie bei The House With a Clock in Its Walls übernimmt Eli Roth (Hostel, Cabin Fever). Wer jetzt aber einen blutigen Horrorfilm wie von Roth erwartet, dürfte enttäuscht werden: The House With a Clock in Its Walls ist ein Kinderbuch von John Bellairs aus dem Jahr 1973, dem bis 1991 eine ganze Reihe weitere Bände mit den Helden Lewis Barnavelt folgten.

Der junge Lewis Barnavelt verliert im ersten Band seine Eltern und muss nun zu seinem Onkel Jonathan ziehen. Bald entdeckt Lewis, dass Jonathan Barnavelt ein Hexer ist und das Haus noch einige Gefahren für ihn und die Welt bereithält. So befindet sich in den Wänden des Hauses eine geheimnisvolle Uhr, die dazu geschaffen wurde, den Weltuntergang heraufzubeschwören. So geraten Lewis und sein Onkel in ein Abenteuer voller Magie und Gefahren.

Kyle MacLachlan spielt Isaac Izard, der geheimnisvollen ersten Besitzer des Hauses. Als Jonathan Barnavelt wird Jack Black (Gänsehaut) zu sehen sein. Cate Blanchett ist ebenfalls an Bord, welche Rolle die Darstellerin (Thor: Tag der Entscheidung) genau spielen wird, ist noch nicht bekannt.

Eric Kripke, Schöpfer der Serie Supernatural, schreibt das Drehbuch und wird den Film auch mit produzieren. Brad Fischer (Shutter Island) und James Vanderbilt (White House Down) sind ebenfalls als Produzenten mit dabei.

The House With a Clock in Its Walls: Cate Blanchett soll in der Verfilmung mitspielen

cate_blanchett_hela.jpg

Cate Blanchett als Hela

Cate Blanchett (Thor: Tag der Entscheidung, Der Herr der Ringe) befindet sich in Verhandlung für eine Rolle in der Verfilmung des Kinderbuchklassikers The House With a Clock in Its Walls. Produziert wird das Projekt von der Produktionsfirma Amblin Entertainment, die bereits Eli Roth (Death Wish, Cabin Fever) als Regisseur verpflichtet hat.

Wer jetzt aber einen Horrorfilm wie Hostel von Eli Roth erwartet, dürfte enttäuscht werden: The House With a Clock in Its Walls ist ein Kinderbuch von John Bellairs aus dem Jahr 1973. Dem ersten Teil folgte noch eine Reihe weitere Bände mit den Helden Lewis Barnavelt. Das letztes Buch The Mansion In The Mist erschien postum nach dem Tod des Autors im Jahr 1991.

Lewis Barnavelt hat im ersten Band kürzlich seine Eltern verloren und muss nun zu seinem Onkel Jonathan ziehen. Zu Lewis Erstaunen, stellt sich dieser bald als Hexer heraus. Außerdem entdeckt der Junge, dass eine geheimnisvolle Uhr in den Wänden des Hauses dazu geschaffen wurde, den Weltuntergang heraufzubeschwören. So er gerät in ein Abenteuer voller Magie und Gefahren.

Eric Kripke, Schöpfer der Serie Supernatural, adaptierte Bellairs Roman als Drehbuch und ist zudem als Produzent mit dabei. Welche Rolle Cate Blanchett genau spielen wird, ist noch nicht bekannt. An ihrer Seite ist auf jeden Fall Jack Black (Gänsehaut) als Jonathan Barnavelt zu sehen.

The House With a Clock in Its Walls: Jack Black und Eli Roth verfilmen das Kinderbuch

jack_black_gaensehaut.jpg

Jack Black im Film Gänsehaut

The House With a Clock in Its Walls ist das neue Projekt von Jack Black und Eli Roth (Hostel, Cabin Fever). Der Film basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von John Bellairs. Der kindgerechte Gothic-Horror-Roman erschien 1973.

Die Geschichte handelt von einem Jungen, der kürzlich seine Eltern verlor und zu seinem Onkel zieht. Dieser stellt sich als mittelmäßiger Hexer heraus. Schon bald wird der Junge in eine Welt voller Magie und Gefahren gezogen. Er entdeckt eine Uhr in den Wänden des Hauses, die dazu geschaffen wurde den Weltuntergang heraufzubeschwören.

Die von Steven Spielberg mitgegründete Produktionsfirma Amblin Entertainment erwarb im April die Filmrechte. Eric Kripke, Schöpfer der Serie Supernatural, schreibt das Drehbuch und wird auch als Produzent tätig. 

Subscribe to RSS - The House With a Clock in Its Walls