James Bond: 150 Millionen Dollar für Daniel Craig?

In der Klatschpresse wird seit Monaten immer mal wieder über einen möglichen Kandidaten spekuliert, der Daniel Craig in der Rolle von James Bond beerben könnte. Wie ein neuer Bericht bei Radar Online unter Berufung auf einen Insider nun behauptet, scheint man bei Sony jedoch sehr daran interessiert, Craig in der Rolle des britischen Geheimagenten zu halten. So habe das Studio dem Schauspieler 150 Millionen Dollar Gage angeboten, wenn er noch für zwei weitere Filme unterschreibt. 

Die Seite berichtet auch, dass der Grund für die Wartezeit auf den nächsten Bond-Film nicht in der Suche nach einem geeigneten Nachfolger liegt, sondern vielmehr in dem Versuch, den aktuellen Schauspieler zurückzugewinnen. Für die Verantwortlichen sei Daniel Craig der Schlüssel für einen sicheren Erfolg. Die sind daher bereit, eine riesige Summe zu investieren.

Craig implizierte, dass Spectre sein letzter Bond-Film gewesen sein könnte, da seine Inkarnation des Charakters das Ende der Reise erreicht habe. Zuletzt berichtete die britische Regenbogenpresse noch im Mai, Craig habe ein Angebot von 100 Millionen erhalten.

Regisseur Sam Mendes (Skyfall, Spectre) wird definitiv nicht als Regisseur für den 25. James-Bond-Film zurückkehren. Craig hat die Titelrolle bisher in vier Filmen übernommen. Der nächste Bond-Film ist laut den letzten Planungen frühstens 2018 zu erwarten.

SPECTRE - Final Trailer (Official)

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.