Große Rolle für Bruce Willis im Stirb-Langsam-Prequel-Sequel

Vor einigen Monaten wurde bereits bekannt, dass es sich beim sechsten und vermutlich auch letzten Teil der Stirb-Langsam-Filmreihe um ein Prequel handeln soll. Ein Teil der Handlung von Die Hard: Year One würde jedoch auch in der heutigen Zeit spielen und Bruce Willis damit die Chance bekommen, den Charakter von John McClane ein weiteres Mal zu spielen. Wie sich jetzt herausstellt, wird die Rolle von Willis wesentlich größer ausfallen, als bisher angenommen und über eine Nebenrolle oder einen Kurzauftritt hinausgehen.

Regisseur Len Wiseman, der schon bei Stirb Langsam 4.0 die Regie führte, vergleicht die Erzählstruktur von Year One mit Der Pate - Teil 2 und enthüllt, dass Willis eine sehr große Rolle im Film haben wird:

"Er wird viel präsenter sein. Der Charakter lebt in unserer heutigen Welt und die Originstory wird Auswirkungen auf den McClane der Gegenwart haben. Es ist jedenfalls kein Cameo. Es ist eine Mischung aus Sequel und Prequel, welches ich in dieser Form noch nicht gesehen habe und ganz anders sein."

Wiseman möchte auch Anfänge der Beziehung zu seiner Ehefrau Holly ergründen, ohne das Vermächtis des ersten Films zu stören. Produziert wird der Film von Lorenzo di Bonaventura (Transformers).

Stirb langsam 5 – Ein guter Tag zum Sterben setzte der Filmreihe für viele Fans den Todesstoß. Nicht nur wirkte Willis unmotiviert, aus John McClane wurde auch ein quasi unverwundbarer Supercop. Auch war vom Charme der ersten Teile nichts mehr zu spüren. Es bleibt die Hoffnung, das Wiseman der Filmreihe einen würdigen Abschluss verpassen kann.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.